Nach Aufheben der Priorisierung

WDI startet mit Impfung der Mitarbeiter - Warten auf weiteren Impfstoff

Die WDi in Hamm hat mit den Corona-Impfungen begonnen. Eine davon erhielt Drahtzieher Jochen Bücker.
+
Die WDi hat mit den Corona-Impfungen begonnen. Eine davon erhielt Drahtzieher Jochen Bücker.

Die WDI ist am Mittwoch mit den Corona-Impfungen gestartet. Rund 120 Erstimpfungen konnte Werksarzt Christian Heinen in der extra für diesen Zweck errichteten Impfstraße durchführen.

Hamm - Eine dieser Impfungen erhielt auch Drahtzieher Jochen Bücker. „Ich war wirklich froh, als ich das Angebot bekommen habe. Ich bin der Letzte in meiner Familie, der noch nicht geimpft war. Bei meinem Hausarzt hätte ich sicher noch ein Jahr warten müssen“, sagte der 45-Jährige. (News zum Coronavirus in Hamm)

Auf den kurzen Pieks mit dem Biontech-Impfstoff gab es nach Angaben des Amtsarztes keine negativen Reaktionen. „Es ist alles sehr gut verlaufen. Die Leute waren schon gut informiert, da gab es keine Probleme“, sagte Heinen.

Der Impfstoff für die Zweitimpfungen sei auch schon gesichert, nur wann die restlichen Mitarbeiter und ihre Familien geimpft werden können, ist noch unklar. „Wir warten noch auf Informationen. Nächste Woche wird es aber wohl keinen neuen Impfstoff geben“, sagte Mathias Fehrmann von der WDI.

Corona in Hamm - das interessiert aktuell außerdem:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare