Die aktuelle Wettersituation

Gewitter-Gebräu bleibt Hamm am Freitag treu

+
Symbolbild

[Update 17.10 Uhr] Hamm - Auch am Freitag wurde für Hamm wiederholt vor unwetterartige Szenarien gewarnt. Im Unterschied zu den vergangenen Tagen galten die Ansagen diesmal nicht zeitlich punktuell, sondern von Beginn an für den ganzen Tag.

Während südlich der Stadtgrenzen bedrohliche Wolkenbilder zu sehen waren, war Hamm am Donnerstag - wie schon am Dienstag und Sonntag zuvor - von Unwettern verschont worden. Bis Freitagabend könnten die Menschen hier weniger Glück haben: Bei Temperaturen bis 24 Grad sollte es immer wieder und anhaltend schütten, hieß es - zeitweilig begleitet von Blitz, Donner, Hagel und Sturm. In der Nacht zu Freitag hatte es einige Regionen im Saarland, in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg bereits hart getroffen.

Konkret: Von Süden zog am Freitagmorgen ein teils gewittriges Starkregengebiet nach Hamm hinein. Laut DWD hätte bis zum Abend örtlich in kurzer Zeit um 20 Liter Regen pro Quadratmeter fallen können. Bis zum späten Nachmittag gab es zwar mehrere intensive Schauer, doch die Wassermengen hielten sich in Grenzen.

Aktuelle Unwetter-Entwicklung als Karte

Die offizielle Katastrophen-App "Nina" hatte am Freitag um kurz nach 9 Uhr eine erste Akutwarnung für die Stadt Hamm und die Kreise Warendorf und Soest verbreitet. Wenige Minuten später brachen die Schleusen tatsächlich erstmals auf. Eine weitere Warnung für Hamm wurde gegen 14.40 Uhr herausgegeben, eine dritte für Hamm und Dortmund um 16.50 Uhr.

Heftige Unwetter im Saarland und in Rheinland-Pfalz

In der Nacht zum Samstag soll die Unwettergefahr allmählich nachlassen. Der Samstag wird wechselhaft und der Sonntag etwas freundlicher sein. Dabei bleibt es mild.

Lesen Sie auch:

Problem Unwetterprognose: „Chaotisch wie Blasen in Kochtopf“

Mai ähnlich warm wie im Rekordjahr 1889

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare