Drei Stücke werden gespielt

Waldbühne 2022: Alle Spieldaten stehen schon fest

Waldbühne Heessen Shrek
+
Nach zwei Jahren Zwangspause will die Waldbühne 2022 endlich „Shrek“ zeigen.

Zwei Jahre in Folge ist das Theaterprogramm der Waldbühne Heessen ins Corona-Wasser gefallen. 2022 soll endlich wieder eine normale Saison gespielt werden. Mutmacher: Alle Daten stehen schon fest!

Heessen - Große Vorfreude herrschte im August 2019, als die neuen Stücke „Shrek, das Musical“, „Der kleine Horrorladen“ und „Rabatz im Zauberwald II“ angekündigt wurden. Dass sie tatsächlich erst zwei Jahre später auf die Bühne kommen würden, war damals völlig undenkbar, und doch kam es so - nicht einmal proben konnte die Spielschar über Monate. Doch den Kopf in den Sand steckt keiner der leidenschaftlichen Laiendarsteller, und so gibt wurden inzwischen die konkreten Spieldaten für das kommende Jahr vorgestellt. Soll später bloß keiner sagen, er habe von nichts gewusst...

Den Auftakt macht am 21. Mai „Der kleine Horrorladen“ unter der Regie von Sebastian Mester. 14 Mal wird die Kultkomödie bis zum 10. September gespielt. Am 29. Mai folgt die Premiere von „Rabatz im Zauberwald II“ (Regie: Wolfgang Barth); das Finale soll am 9. September sein. Am 6. Juni startet „Shrek“ - auch dieses Musical (Regie: Dominik Lemke) wird 14 Aufführungen haben; der Abschluss soll am 11. September sein. Alle Daten und Uhrzeiten finden Sie in dieser Übersicht:

Die Spieltermine der Waldbühne Heessen 2022. Wer die Übersicht größer sehen möchte, klickt einfach rechts oben in das Bild.

Wer jetzt schon Tickets für 2022 ordern möchte, schaut allerdings in die Röhre. Der Vorverkauf wird aus technischen Gründen erst später im Jahr beginnen.

Wer der Waldbühne noch in diesem Jahr einen Besuch abstatten möchte, kann das bei einem fünf (Corona-konformen) Top-Events im August und September tun. Infos dazu gibt‘s mit einem Klick auf diesen Link.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare