WA-Serie

Urlaub in Hamm: So holen Sie sich Skandinavien in die Stadt

Fast wie in Schweden: An der Barsener Straße in Bockum-Hövel gibt es eine Siedlung, die stark an den hohen Norden erinnert.
+
Fast wie in Schweden: An der Barsener Straße in Bockum-Hövel gibt es eine Siedlung, die stark an den hohen Norden erinnert.

Eisangeln auf einem zugefrorenen Fjord, Elche beobachten und frische kühle Meeresluft einatmen – Skandinavien ist ein beliebtes Urlaubsziel. Wem die achtstündige Autofahrt gerade zu lang ist, der kann sich den Skandinavien-Urlaub aber auch einfach nach Hamm holen.

Hamm – Für alle, die keine große Reise geplant haben, hat der WA sechs Urlaubsziele, für die Sie Hamm nicht verlassen müssen. Zuerst stand Österreich auf dem Programm mit ein paar Tipps, wie sich das Alpenflair in die Stadt holen lässt, danach wurde es very british mit England. Anschließend wurden an dieser Stelle die mediterranen Vorzüge dieser Stadt hervorgehoben, nun blicken wir gen Norden und holen einen Hauch von Skandinavien in die Stadt.

Frühstücken wie die Dänen

Der Urlaubstag startet wie jeder Tag mit einem ausgewogenen Frühstück. „Da gibt es Eier und Speck oder Koldskål, das ist eine Buttermilch-Suppe mit Kammerjunkere, eine Art Keks. Das ist richtig lecker. Bisher habe ich das nur in Dänemark gegessen. Ich habe aber schon alles zu Hause, um es selbst zu machen“, sagt Christina Branner-Jespersen. Die Hammerin ist gebürtige Dänin und hat bis zu ihrem 20. Lebensjahr in Kopenhagen gelebt. „Kopenhagen ist gemütlich, sehr international für so eine kleine Stadt und hell“, sagt sie.

Skandinavienurlaub in Hamm

Skandinavienurlaub in Hamm
Skandinavienurlaub in Hamm
Skandinavienurlaub in Hamm
Skandinavienurlaub in Hamm
Skandinavienurlaub in Hamm

Fischbrötchen essen am Kanal

Einer der Lieblingsorte von Branner-Jespersen ist der Datteln-Hamm-Kanal. Hier geht sie gerne mit ihrer Familie spazieren. „Ich liebe Wasser und vermisse manchmal das Meer und die Meeresluft“, sagt die Dänin. Am Kanal kann sie aber gut abschalten. Die perfekte Verpflegung für den Spaziergang am Kanal ist ein Fischbrötchen. Die gibt’s bei der Nordsee im Alleecenter oder auf dem Hammer Wochenmarkt.

Spaziergang durchs Schwedenviertel

Ein Stückchen Schweden findet man im Schwedenviertel in Bockum Hövel. An der Barsener Straße stehen nebeneinander eine Reihe von Häusern mit hellblauer Holzverkleidung, spitz zulaufenden Dächern und blauen Fensterrahmen und Türen. In manchen Vorgärten finden sich maritime Dekorationen wie Anker und an zwei Stellen stehen Warnschilder mit einem Elch. Ein kleiner Spaziergang lohnt sich.

Schwitzen in der finnischen Sauna

Für Entspannung im Skandinavien-Urlaub in Hamm sorgt der Besuch in der finnischen Sauna. Davon gibt es in Hamm gleich zwei. Eine im Maximare und eine im Gut Sternholz. Vor gut zehn Jahren hat das Maximare mit 91 Nationen in seiner Sauna sogar einen finnischen Rekord geknackt. Mittlerweile haben die Finnen sich diesen Rekord aber zurückgeholt. Aktuell schwitzt es sich auch besser in kleinen Gruppen und mit ordentlich Abstand. Der Saunabesuch kostet im Maximare ab 22 Euro und im Gut Sternholz ab 32 Euro.

Mit dem Kanu über die Lippe: In Hamm gibt es verschiedene Möglichkeiten für eine Kanu-Tour. Geführt oder auf eigene Faust.

Kanufahren auf der Lippe

Wasser gibt’s in Skandinavien eine ganze Menge. Vom Meer über Fjorde zu reißenden Flüssen und Bächen. Auch in Hamm haben wir mit der Lippe eine schöne Kanustrecke durchs Naturschutzgebiet. Dazu lassen sich in Hamm verschiedene Touren buchen. Oder man leiht sich einfach ein Kanu aus und erkundet das Gewässer alleine. Dreier- oder Vierer-Kanus gibt’s beim Kanuverleih Harry Hengst ab 40 Euro. Paddeln auf der Lippe ist auch Teil des Sommerangebots der Stadt Hamm.

Skandinavien für zu Hause

Wer sich ein Stück Skandinavien mit nach Hause nehmen möchte, kann das an zwei Orten in Hamm tun. Das Geschäft „Herzstück“ auf der Martin-Luther-Straße verkauft skandinavische Mode und Wohnaccessoires. Auf dem Hof Beckschulze in Pelkum gibt es dänische Antiquitäten. Im Landcafé lässt sich der Urlaubstag außerdem bei einem Stück Kuchen genießen. Obwohl das eigentlich gar nicht so dänisch ist, verrät Christina Branner-Jespersen. „Kaffee und Kuchen ist eine absolut deutsche Sache. Ich musste mich daran erst einmal gewöhnen. Vor allem daran, dass es oft nicht nur einen Kaffee und ein Stück Kuchen gibt“, sagt die Dänin.

Rezept Koldskål (Buttermilchsuppe)

Zutaten:
- 2 Eier
- 50 g Zucker
- 1/2 Vanilleschote
- 30 ml Zitronensaft
- etwas Zitronenabrieb
- 1 Prise Salz
- 500 ml Buttermilch

Zubereitung: Zuerst werden die Eier getrennt, das Eigelb in eine Schüssel geben und zusammen mit dem Zucker und dem Mark der Vanilleschote cremig aufgeschlagen. Anschließend den Zitronensaft, den Abrieb der Zitrone und Buttermilch vermischen und unter alle gründlich verrühren.

Übernachten im Tiny House

Skandinavisch Übernachten lässt es sich beim neuen Tiny-House-Hotel „Pier 9“ an der Kanalkante. Die kleinen bunten Holzhäuser erinnern mit ihren Fensterläden und der maritimen Deko an Astrid Lindgren Geschichten. Karlson, Pippi Langstrumpf und den kleinen Onkel gibt es dort zwar leider nicht zu sehen, das ein oder andere Eichhörnchen schaut aber durchaus mal bei den Gästen vorbei. Eine Übernachtung im Tiny House kostet ab 89 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare