Mädchen (13) am Südring angefahren - Stau lähmte Innenstadtverkehr

+

Nach einem Unfall war die Straße Südring am späten Donnerstagnachmittag zeitweise voll gesperrt. Ein Mädchen (13) wurde verletzt.

Hamm - Im Kreuzungsbereich Südring/Sedanstraße ist am Donnerstag ein 13-jähriges Mädchen von einem Auto angefahren und verletzt worden.

Das Mädchen war gegen 17.10 Uhr gemeinsam mit seiner Mutter und einer weiteren Person unterwegs. Es wollte mit ihnen gemeinsam den Südring in Höhe der Sedanstraße in Richtung stadteinwärts überqueren. Auf der Fahrbahn kam es zum Zusammenprall des Kindes mit dem Seat eines 50-Jährigen aus Hamm.

Das Team eines Rettungswagens kümmerte sich um das verletzte Kind und brachte es in ein Krankenhaus. Dort verblieb das Mädchen nach Angaben der Polizei stationär.

Im Zuge des Polizeieinsatzes musste der Südring für eine gute halbe Stunde voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Sedanstraße umgeleitet. Es staute sich im Umfeld der Unfallstelle, der Rückstau reichte zeitweilig bis zur Hafenstraße.

Ein schwerer Unfall ereignete sich in Ahlen-Dolberg: Acht Personen, darunter Kinder, wurden verletzt. Vier Autos wurden beschädigt. Der Schaden ist enorm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare