Autofahrer schwer verletzt

Audi rast unter Lastwagen - Fahrer muss Blutprobe abgeben

+

[Update 9.25 Uhr] Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kamener Straße, in Höhe des Selbachparks, wurde am Freitagnachmittag ein 33-jähriger Mann schwer verletzt.

Pelkum - An dem Unfall, der sich am Freitag gegen 15 Uhr ereignete, waren ein Lkw und ein Pkw beteiligt. Der 33-jährige Hammer war nach Erkenntnissen der Polizei stadtauswärts gefahren und hinter einer leichten Linkskurve in einen liegengebliebenen rumänischen Sattelschlepper geprallt.  

Der Fahrer des Audi A3 wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär behandelt werden muss. Nach Polizeiangaben besteht der Verdacht, dass er unter Drogeneinfluss stand; ihm wurde eine Blutprobe entnommen. .

Der 51-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Unfallfahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der Audi musste abgeschleppt werden, der Sattelzug konnte soweit repariert werden, dass er in eine Werkstatt gefahren werden konnte. 

Die Fahrbahn war für mehrere Stunden in Höhe des Selbachparks voll gesperrt und wurde erst am Abend wieder für den Straßenverkehr freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare