Hammer Straße längere Zeit gesperrt

18-Jährige bei Unfall in Bockum-Hövel schwer verletzt

+

[Update 15.30 Uhr] Hamm - Bei einem Unfall in Bockum-Hövel sind am Donnerstagvormittag drei Personen verletzt worden, eine von ihnen schwer. Rund um die Hammer Straße kam es zu größeren Verkehrsproblemen.

Der Zusammenstoß zweier Pkw im Kreuzungsbereich Hammer Straße/Stefanstraße wurde am Donnerstag gegen 10.15 Uhr gemeldet. Ein 21-jähriger Mazda-Fahrer war zuvor mit seiner 18-jährigen Beifahrerin auf der Hammer Straße in Richtung Stockumer Straße unterwegs. Als er nach links in die Stefanstraße abbiegen wollte, stieß er mit einer 64-jährigen Peugeot-Fahrerin zusammen, die auf der Hammer Straße in Richtung Sieboldstraße unterwegs war. Die 18-Jährige wurde schwer verletzt; sie musste von der Feuerwehr aus dem Auto geschnitten werden. Die beiden anderen Pkw-Insassen wurden leicht verletzt.

Die Kreuzungsbereich blieb wegen der Unfallaufnahme, der Bergung der Fahrzeuge und der Versorgung der Betroffenen fast zwei Stunden lang gesperrt. Aus dem Umfeld der Unfallstelle waren vor allem kurz nach dem eigentlichen Unfall teils chaotische Verkehrsverhältnisse gemeldet worden.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro. Neben der Polizei und der Feuerwehr waren drei Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz.  

Beide beteiligte Fahrzeuge - ein Mazda und ein Peugeot - haben Hammer Kennzeichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare