Enorm hoher Sachschaden auf Dortmunder Straße

Autofahrer bei Zusammenstoß mit Lkw in Herringen schwer verletzt

+
Der Pkw des Unfallverursachers wurde bei dem Zusammenstoß heftig demoliert.

[Update 14.20 Uhr] Hamm - Nach einem schweren Unfall blieb die Dortmunder Straße im westlichen Bereich von Herringen am Mittwochvormittag für eine knappe Stunde voll gesperrt. Ein 29-jähriger Mann wurde schwer verletzt.

Der Unfall passierte am Mittwoch gegen 9 Uhr. Nach WA.de-Informationen war der Fahrer eines Ford Focus auf der Dortmunder Straße in Richtung Westen unterwegs. In Höhe der Straße Im Saiteneck kam ihm ein Lkw entgegen. Weil der Pkw aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam, prallte er gegen den Lastwagen; dabei traf er dessen Antriebsachse. Der Ford wurde bei dem Zusammenstoß stark demoliert, alle Airbags lösten aus.

Mit diesem Sattelschlepper stieß der Ford auf der Dortmunder Straße zusammen.

Der Ford-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Sein nicht mehr fahrbereites Auto musste abgeschleppt werden. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 40.000 Euro.

Die Polizei leitete den Verkehr weit vor der Unfallstelle ab.

Die Dortmunder Straße wurde wegen der Unfallaufnahme und der Bergung zwischen 9.15 und 10.15 komplett gesperrt. Betroffen war der Straßenteil zwischen der Kreuzung Lünener Straße/Herringer Heide und der Straße Am Tibaum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare