Galerie der Disziplinen

„Vinyl-Café“ wird neuer Treffpunkt für Liebhaber von Schallplatten

Vinyl, Kaffee und Gebäck und Fachsimpelei über das Hobby: Dafür steht das Vinyl-Café.
+
Vinyl, Kaffee und Gebäck und Fachsimpelei über das Hobby: Dafür steht das Vinyl-Café.

Musik und Schallplatten sind ein ausgesprochen kommunikatives Hobby. Weil es neben wenigen Einkaufsmöglichkeiten bisher aber überhaupt keine Gelegenheit der Begegnung und des Austauschs für Sammler und Liebhaber des schwarzen Plastiks gab, haben Ehrenamtliche im Verein „Neonweisz“ das Vinyl-Café ins Leben gerufen.

Hamm - Der Verein und die Galerie der Disziplinen (Heinrich-Reinköster-Straße 6) bieten die Plattform dazu. Eine Anschubfinanzierung gab es über ein Voting für Kulturschaffende von der Sparkasse Hamm, bei dem das Team sich mit seiner Idee den 4. Platz und 1.250 Euro sicherte. Geplant ist der offene Treff an jedem ersten Samstag im Monat von 11 bis 15 Uhr.

Start sollte ursprünglich der 1. Mai sein. Ob Corona das angesichts der „Notbremse“ zulässt, ist allerdings höchst fraglich. Die Betreiber hatten analog zu „Click & Meet“ zuletzt noch auf ein „Click & Beat“ gehofft, das zumindest Einzelpersonen eine Zeit lang den Zutritt ermöglichen würde. Erste Anmeldungen liegen schon vor. Alle anderen Termine bis Dezember sind bereits im Galerie-Kalender aufgenommen.

„Es gibt eine große Schallplattenkultur“

„In anderen Städten gibt es bereits ähnliche Angebote, in Hamm fehlt so etwas gänzlich“, sagt David Manteufel, der das Projekt gemeinsam mit Kathrin Bennemann betreut. „Es gibt eine große Schallplattenkultur, unabhängig von dem, was die Menschen sonst machen.“ Die Idee hinter dem Projekt ist einfach: Bei Musik und einer Tasse Kaffee können Plattenliebhaber Musik anhören, im Sortiment stöbern, Schallplatten abgeben, tauschen oder gegen eine Spende mitnehmen.

„Entstanden ist das Ganze aus Liebe zum Vinyl, als Treffpunkt für Gleichgesinnte“, sagt Kathrin Bennemann. Sie hat auch Kontakt zu Hammer Bands aufgenommen, die Musik auf Vinyl veröffentlicht haben. Auch dies wird im Café präsentiert.

Kunstschau, Börse und Plattenwaschen

Zu einem multimedialen Ereignis wird das Vinyl-Café, weil gleichzeitig in der Galerie ansässige Künstler oder Gäste ihre Arbeiten zeigen. Sollten es die Pandemie und die Rahmenbedingungen zulassen, könnte auch in kleinem Rahmen Live-Musik gespielt werden. Zum festen Angebot an den Samstagen gehört ein professionelles Plattenwaschen, also eine Art „Plattenklinik“. Gedacht ist auch an eine Mini-Börse unter den Café-Besuchern. Der Kaffee zur Musik kommt aus der Hammer Rösterei „Bebuna“.

Großzügige Unterstützung bei der Umsetzung seiner Idee hat das Team bereits in Form von Plattenspenden und DJ-Equipment erhalten. Weitere Schallplattenspenden sind willkommen, insbesondere aus den Genres Rock, Pop, Soul, Funk, Hip Hop und Reggae. „Sämtliche Sach- und Geldspenden kommen dem Verein Neonweisz und der weiteren Arbeit zugute“, macht Manteufel deutlich.

Kontakt: vinylhamm@gmail.com oder Telefon 0179/5159146

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare