Bargeld, Schmuck und die Handys gestohlen / Polizei sucht Zeugen

Vier Männer mit Messer überfallen Gaststätte 

+

Hamm-Mitte - Eine Gaststätte an der Viktoriastraße wurde am Pfingstmontag um 3.45 Uhr überfallen.

Während vier Täter in das Lokal eindrangen, den 54-jährigen Betreiber und einen 46-jährigen Angestellten schlugen und mit einem Messer bedrohten, standen zwei weitere Täter vor der Tür Schmiere. 

Nachdem die unbekannten Räuber Bargeld, Schmuck und die Handys der beiden Opfer an sich genommen hatten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. 

Nachdem die Polizei alarmiert worden war, fahndete sie sofort nach den flüchtigen Tätern, konnte diese aber nicht mehr entdecken. 

Über die Angreifer ist bekannt, dass es dunkel gekleidete Männer waren, die sich während der Tat in arabischer Sprache unterhielten. 

Zwei von ihnen hatten sich zudem maskiert. Zeugen die den Überfall beobachtet haben oder andere Hinweise zu den flüchtigen Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02381 916-0 bei der Polizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare