Etliche Pkw-Aufbrüche im Hammer Stadtgebiet

+
Symbolbild

Unbekannte haben am Wochenende m Hammer Stadtgebiet 14 Pkw aufgebrochen. In allen Fällen gibt es eine Gemeinsamkeit.

Hamm - Wie die Polizei mitteilte, wurden bei den 14 Autos in der Stadtmitte und in Heessen jeweils eine Seitenscheibe eingeschlagen. Los ging es in den Nacht von Freitag auf Samstag.

In diesem Fall wurde auf dem Theodor-Heuss-Platz die Seitenscheibe eines Renaults eingeschlagen. Weitere Autoaufbrüche wurden zeitnah in der Wilhelminenstraße, Bergmannstraße, der Fahrenheitstraße, dem Bockelweg und der Dolberger Straße registriert - im letzten Fall wurden gleich vier Fahrzeuge demoliert.

Doch dabei blieb es nicht: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden weitere fünf Fahrzeuge im Innenstadtbereich (Hafenstraße, Arndtstraße, Grünstraße, Viktoriastraße) aufgebrochen.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 4200 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381/916-0 entgegen. - WA

Lesen Sie auch:

Ehefrau gesucht: Ungewöhnlicher Überfall in Hammer Wohnung

Mit 570 Fahrzeugen über die A2: Truppenverlegung der US-Armee führt an Hamm vorbei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare