Versuchter schwerer Raub im Ostring - Polizei sucht Täter

+
Eine solche Schutzmaske soll der Täter getragen haben.

Nach einem versuchten schweren Raubüberfall im Ostring fahndet die Hammer Polizei jetzt nach dem Täter. Sie hofft auf Hinweise.

Hamm - Nach Angaben der Polizei hat ein Unbekannter am Donnerstag gegen 15.40 Uhr im Ostring versucht, einen 18-jährigen Hammer auszurauben. Der Täter forderte den jungen Mann unter Vorzeigen eines Messers dazu auf, seine mit Lebensmitteln gefüllte Einkaufstasche und seine Geldbörse zu übergeben. Der 18-Jährige weigerte sich und ging davon. Der Unbekannte folgte ihm glücklicherweise nicht.

Er wird nun von der Polizei gesucht:

Der Tatverdächtige ist zwischen 20 und 30 Jahren alt, etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß und hat krauses, sehr dunkles Haar. Die Haare waren an den Seiten rasiert. Zudem soll er große Augen und ein südosteuropäisches Erscheinungsbild gehabt haben. Er sprach akzentfreies Deutsch und trug ein weißes T-Shirt sowie eine schwarze Jacke. Eine medizinisch grüne Schutzmaske verdeckte Teile seines Gesichts.

Bitte wenden Sie sich mit Hinweisen an die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381-916-0.

Die Polizei rät:

Sollten Sie Opfer eines Raubes werden, bittet die Polizei Sie dringend, zu Ihrer eigenen Sicherheit Ihre Wertgegenstände zu übergeben und anschließend die Polizei zu rufen. Kein Gegenstand ist mehr wert als Ihre Gesundheit und Ihr Leben! - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare