Tatort Friedrich-Ebert-Park

Frage nach Zigarette endet im Hammer Westen mit Messerverletzung

+

Hamm-Westen - Bei einer Auseinandersetzung im Friedrich-Ebert-Park ist ein 27-Jähriger Mann verletzt worden. Auslöser war die Frage nach einer Zigarette.

Der Hammer wurde dort am Sonntag gegen 17.15 Uhr von einem Unbekannten angesprochen und nach einer Zigarette gefragt, teilte die Polizei mit. Zwischen beiden entwickelte sich ein verbaler Streit. Plötzlich holte der Kontrahent des 27-Jährigen ein Klappmesser hervor und verletzte sein Opfer am linken Oberarm. Danach flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur ambulanten Behandlung in ein Hammer Krankenhaus.

Der mutmaßliche Täter sah laut Polizei "südländisch" aus, ist etwa 20 Jahre alt, 1,65 Meter bis 1,70 Meter groß und hat eine normale bis stämmige Statur. Seine braunen Haare waren kurz. Er trug einen schmalen Bart und war mit einer schwarzen langen Jacke, einer Jeans sowie roten Sneakern bekleidet.

Hinweise auf den flüchtigen Tatverdächtigen nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381/916-0 entgegen. - WA

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare