Unfall in der Straße "Zum Torksfeld"

Kontrolle verloren: Autofahrer (63) erfasst Fußgänger (34) - beide schwer verletzt

Aus noch ungeklärten Gründen kam der Opel-Fahrer (63), der in Richtung Norden unterwegs war, von der Fahrbahn ab, geriet in den Gegenverkehr und prallte gegen einen Baum. Dabei verletzte er sich und einen Fußgänger (34) schwer.
+
Aus noch ungeklärten Gründen kam der Opel-Fahrer (63), der in Richtung Norden unterwegs war, von der Fahrbahn ab, geriet in den Gegenverkehr und prallte gegen einen Baum. Dabei verletzte er sich und einen Fußgänger (34) schwer.

[Update 7.20 Uhr] Wegen eines Verkehrsunfalls war die Straße Zum Torksfeld nur einspurig befahrbar. Zwei Personen wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Ein beteiligtes Fahrzeug ist nicht mehr fahrtauglich und muss abgeschleppt werden.

Hamm - Aus noch ungeklärten Gründen kam ein Autofahrer (63) aus Hamm, der in Richtung Norden unterwegs war, am Donnerstag (18. Juni) gegen 16.35 Uhr mit seinem Opel Astra nach links von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. 

Dabei erfasste er einen 34-jährigen Fußgänger aus Hamm, der nach Polizeiangaben zu Boden geschleudert wurde.

"Anschließend überfuhr der 63-Jährige einen Parkbügel, streifte einen ersten Baum und kollidierte danach mit einen weiteren Baum. Hier kam der Pkw zum Stehen", hieß es aus dem Polizeipräsidium Hamm zum Unfallhergang.

Sowohl der Autofahrer als auch der Fußgänger wurden schwer verletzt. Sie wurden an der Unfallstelle notärztlich versorgt und dann mit Rettungswagen umliegenden Krankenhäusern zugeführt, wo sie stationär verblieben.

Unfall auf Straße Zum Torksfeld: Verkehr wurde umgeleitet

Die Polizei hatte die Straße zwischen dem Kreisverkehr und der Hermann-Hölzel-Straße zunächst beidseitig gesperrt. Später wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt, bevor die Straße endgültig wieder freigegeben werden konnte.

Autos und die betroffenen Buslinien 15 und 17 wurden nach Informationen der Polizei umgeleitet. Verkehrsteilnehmer sollten den Bereich umfahren.

Der Opel war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, mehrere Rettungskräfte und zwei Notärzte. "Der Opel Astra wurde stark beschädigt und musste von der Unfallstelle geschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 8000 Euro beziffert", so die Polizei.

Weitere spektakuläre Unfälle in Hamm und Umgebung

Ein ekliger Film aus Schlachtabfällen überzog am Donnerstag nach einem Unfall die A2 - der Verkehr staute sich.

Am Mittwoch war ein Autotransporter auf der A2 umgekippt - Lieferwagen blockierten die Fahrbahn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare