Ford landet spektakulär auf dem Dach

Autofahrer (26) bei Unfall im Hammer Norden schwer verletzt

+

[Update 15.05 Uhr] Hamm-Norden - Bei einem spektakulären Alleinunfall auf dem Nordenstiftsweg im Bereich der Bahnbrücken ist ein 26-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Es entstand hoher Sachschaden.

Der Unfall passierte am Dienstag gegen 8.30 Uhr zwischen der Merschstraße und der Münsterstraße. Der Fahrer eines Ford Focus mit Hammer Kennzeichen war dort in Richtung Münsterstraße unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Nachdem er erst einen Zaun samt Holzpfeiler mitnahm und dann einen Straßenlaternenmast rammte, überschlug sich der Wagen und blieb in der Straßenmitte auf dem Dach liegen.

Nach Polizeiangaben wurde der 26-jährige Fahrer mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Er setzt sich aus den Schäden am Fahrzeug, an der Laterne und am Zaun zusammen.

Fragen zur möglichen Ursache und zur mutmaßlichen Geschwindigkeit des Unfallfahrers wollte Polizeisprecherin Julia Breitenstein mit Blick auf das laufende Ermittlungsverfahren nicht beantworten.

Wegen der Vollsperrung wurde der Verkehr auf der westlichen Seite an der Merschstraße abgeleitet; an der Münsterstraße war die Zufahrt gesperrt. Nach dem Ende der Unfallaufnahme und der Bergung gab die Polizei den Bereich gegen 9.55 Uhr wieder frei.  

Lesen Sie auch:

Neue Baustellen in Hammer Innenstadt sorgen für Staus

Unfall am Westentor lähmt Verkehr in der Innenstadt - Verletzte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare