Alkohol: 29-Jähriger kracht in Werries in Gegenverkehr

+
Symbolbild

Hamm - Weil er in den Gegenverkehr geriet, hat ein betrunkener Autofahrer in Werries einen Unfall verursacht.

Nach Polizeiangaben fuhr der 29-jährige VW-Fahrer am Samstagmittag auf dem Alten Uentroper Weg stadteinwärts. Nahe der Einmündung Braamer Straße geriet er nach links in den Gegenverkehr und kollidierte hier mit einem 50-jährigen Kia-Fahrer. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der 29-Jährige alkoholisiert war. Außerdem hatte er keinen gültigen Führerschein. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 9000 Euro.

Die Polizei erwischte am langen Oster-Wochenende weitere Verkehrsteilnehmer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss:

  • Am Freitag, 19. April, gegen 2 Uhr, kontrollierte die Polizei auf der Wilhelmstraße einen Radfahrer. Ein Alkoholtest bei dem 39-Jährigen verlief positiv.
  • Gegen 12.30 Uhr hielten die Beamten auf der Menzelstraße einen 23-jährigen Passat-Fahrer an. Bei ihm fiel ein Drogentest positiv aus. Gegen 23.45 Uhr fiel der Polizei ein alkoholisierter Radfahrer auf. Ohne Beleuchtung fuhr der 43-Jährige in Schlangenlinien über die Hohe Straße.
  • Am Samstag, 20. April, gegen 9.20 Uhr, kontrollierte die Polizei auf der Römerstraße einen 20-jährigen Ford-Fahrer. Bei ihm fiel ein Drogentest positiv aus.
  • Am Ostermontag, 22. April, erwischte die Polizei gegen 7.25 Uhr auf der Heessener Straße einen 26-jährigen Dacia-Fahrer, der unter Drogeneinfluss unterwegs war.
  • Gegen 14.50 Uhr kontrollierten die Beamten auf dem Langewanneweg einen 34-jährigen Golf-Fahrer. Auch bei ihm fiel ein Alkoholtest positiv aus.

Alle Verkehrssünder mussten eine Blutprobe abgeben. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare