Straße zum Kaufland betroffen

Motorradfahrer bei Unfall im Hammer Süden schwer verletzt

Unfall im Hammer Süden.
+
Bei einem Unfall im Hammer Süden wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt.

Nach einem Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Pkw kam es im Hammer Süden am Mittwochnachmittag zeitweise zu Verkehrsproblemen. Ein Unfallbeteiligter wurde verletzt.

Update vom 11. August, 22.20 Uhr: Der Motorradfahrer, der am Unfall im Hammer Süden beteiligt war, ist schwer verletzt. Der 33-jährige Mann aus Hamm wurde in ein Krankenhaus in Hamm gebracht, wo er laut Polizei stationär aufgenommen wurde. Während der Unfallaufnahme musste die Einmündung zur Fritz-Reuter-Straße gesperrt werden. Auf der Richard-Wagner-Straße wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Der entstandene Sachschaden wird laut Polizei auf etwa 3000 Euro geschätzt.

[Erstmeldung] Hamm - Am Mittwoch gegen 16 Uhr meldete die Hammer Polizei einen Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Richard-Wagner-Straße/Fritz-Reuter-Straße. Dadurch kam es im betroffenen Bereich für etwa eine Dreiviertelstunde zu nachhaltigen Verkehrsstörungen. Die Reuterstraße wurde in Fahrtrichtung Kaufland komplett gesperrt, auf der Wagnerstraße wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt.

Motorradfahrer bei Unfall im Hammer Süden verletzt

Nach WA-Informationen wollte der eingangs genannte Autofahrer von der Wagnerstraße nach links in die Reuterstraße in Richtung Kaufland abbiegen. Dabei übersah er den schräg hinter einem entgegenkommenden Pkw (der seinerseits nach links abbiegen wollte) fahrenden Kradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der Biker wurde dabei verletzt; er wurde für eine stationäre Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Dieses Motorrad wurde von einem Pkw erfasst.

Zur Orientierung: Die Unfallkreuzung liegt in der Nähe der Zentralhallen und des Tüv.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare