Deutscher Wetterdienst (DWD)

Unwetter-Warnung für Hamm: Dauerregen kann zu Überflutungen führen

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Hamm eine amtliche Unwetterwarnung herausgegeben. Der Grund: Dauerregen, der mindestens bis Donnerstagmorgen andauern soll.

Hamm - Bei der Meldung handelt es sich um eine Unwetterwarnung der Stufe 3. Davon betroffen ist nicht nur Hamm sondern auch ein breiter Streifen in Westdeutschland vom Münsterland über weite Teile von NRW bis runter über Rheinland-Pfalz bis Baden-Württemberg und der Schweizer Grenze. Schuld ist Tief Bernd, der neben Regen auch Hagel und Sturm nach Nordrhein-Westfalen bringt.

StadtHamm
BundeslandNordrhein-Westfalen
Einwohner179.111 (2019)

Unwetterwarnung für Hamm: Starkregen bis 120 Liter pro Quadratmeter

Gewarnt wird vor ergiebigem Dauerregen mit Unterbrechungen. Dabei werden Niederschlagsmengen zwischen 60 und 90 Litern pro Quadratmeter erwartet. Im Warnzeitraum ziehen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes mehrere, teils gewittrige Starkregengebiete auch über Hamm hinweg, die Regenmengen zwischen 30 und 60 l/qm innerhalb weniger Stunden oder bis 30 l/qm in kurzer Zeit bringen können.

Akkumuliert sind bis Donnerstagfrüh, 6 Uhr, 50 bis 90 l/qm möglich, strichweise können auch höhere Regenmengen zwischen 90 und 120 l/qm nicht ganz ausgeschlossen werden, berichten die Experten vom Deutschen Wetterdienst.

Dauerregen in Hamm: Warnung vor Hochwasser

Infolge des Dauerregens seien unter anderem Hochwasser an Bächen und kleineren Flüssen sowie Überflutungen von Straßen möglich. Letztere sehr wahrscheinlich am ehesten in Senken, unter Brücken oder in der Nähe von kleineren und größeren Gewässern. Fenster und Türen sollten vor allem bei einsetzendem Starkregen geschlossen gehalten werden.

Achten sollte auch jeder auf seinen Keller und womöglich eindringendes Wasser.

Extreme Unwetter in weiten Teilen NRWs?

Während für Hamm die Warnstufe 3 ausgewiesen wird, trifft es einige andere Bereiche in NRW wohl deutlich härter. Für Eifel und Rheinland wird vor extremem Unwetter gewarnt (Stufe 4).

Auch die Warnapp NINA war wegen der Unwetterwarnung für Hamm angesprungen. Ebenso für den Märkischen Kreis und den Kreis Soest gilt die Unwetterwarnung. Im Sauerland könnten bis zu 150 Liter Regen pro Quadratmeter fallen*, berichtet come-on.de*.

Hier eine Übersicht über alle betroffenen Städte und Regionen: Stadt Duisburg, Stadt Bochum, Stadt Bottrop, Stadt Mülheim an der Ruhr, Kreis Südliche Weinstraße, Kreis Limburg-Weilburg, Stadt Krefeld, Kreis Kleve, Kreis Wesel, Kreis Germersheim, Kreis Warendorf, Kreis Recklinghausen, Stadt Düsseldorf, Stadt Oberhausen, Kreis Alzey-Worms, Kreis Gütersloh, Kreis Soest, Stadt Gelsenkirchen, Kreis Waldeck-Frankenberg, Stadt Mönchengladbach, Rhein-Pfalz-Kreis und Stadt Ludwigshafen, Stadt Hamm, Kreis Marburg-Biedenkopf, Stadt Essen, Stadt Herne, Kreis Viersen, Lahn-Dill-Kreis, Kreis Coesfeld, Kreis Paderborn. - *come-on.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare