Für eine starke Gesellschaft

Unterstützung in schwierigen Zeiten: Kostenlose Suppenausgabe am Hammer Bahnhof

Frau isst Suppe
+
Heiße Suppe gegen Hunger: Am Bahnhof in Hamm wird kostenloses Essen verteilt.

Eine Suppen-Ausgabe führt die IGMG Hamm-Pelkum der Eyüp Sultan Moschee vom 18. bis 23. Dezember durch. Jeden Tag zwischen 16 und 19 Uhr wird am Hammer Hauptbahnhof an alle, die vorbeikommen, kostenlos Suppe ausgeteilt.

Hamm – Die Aktion steht unter dem Motto des Propheten Mohammed „Wer sich satt in den Schlaf legt, während seinen Nachbarn der Hunger plagt, der gehört nicht zu uns.“

Zusätzlich zur Suppenaktion wird in Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Integrationsrat an Heiligabend eine besondere warme Mahlzeit und eine Nikolaustüte ausgeteilt.

„Dieses Jahr steht die ganze Menschheit vor einer großen Herausforderung. Die Corona-Pandemie hat schon längst jeden Haushalt, jede Person in irgendeiner Art und Weise betroffen. Mit unserer Aktion wollen wir unseren Mitbürgern zeigen, dass auch in diesen schwierigen Zeiten eine starke Gesellschaft nur durch gegenseitige Unterstützung fortbestehen kann“, heißt es von Seiten der Verantwortlichen.

Wenn die Hammer Tafel sich etwas wünscht in Pandemie-Zeiten, dann sind es Ehrenamtler. Denn daran mangele es, sagt Sprecher Siegbert Künzel. Kräfte aus Maßnahmen würden aufgrund von Corona zurzeit nicht vermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare