Umsatzsteigerung beim Bergbauzulieferer Scharf

Bockum-Hövel - Die SMT Scharf AG hat Umsatz und Konzernergebnis im Geschäftsjahr 2011 deutlich gesteigert. Die Umsätze der Gruppe erhöhten sich um 23 Prozent auf 82,1 Millionen Euro nach 66,7 Millionen Euro im Vorjahr. Das geht aus den jetzt veröffentlichten Geschäftszahlen hervor.

Wichtigster Markt für den Bockum-Höveler Bergbauzulieferer war wie schon 2010 China, gefolgt von Russland und anderen Staaten der GUS. Die Märkte außerhalb Deutschlands trugen 90 Prozent zum Gesamtumsatz bei (Vorjahr: 91 Prozent). Der Auftragsbestand lag am Jahresende mit 49,6 Millionen Euro mehr als doppelt so hoch wie ein Jahr zuvor. Dieser Anstieg sei ein Beleg für die anhaltend starke Nachfrage aus den Hauptmärkten der Scharf Gruppe.

Die Materialaufwandsquote stieg aufgrund eines geänderten Produktmix und aufgrund von Vorleistungen für Aufträge, die 2012 ausgeliefert werden, auf 58 Prozent (Vorjahr: 53 Prozent). Im Gegenzug sank die Personalaufwandsquote, die im Vorjahr noch 19 Prozent betragen hatte, auf 17 Prozent. Dank des positiven Finanzergebnisses erreichte das Konzernjahresergebnis sogar 10,7 Millionen Euro. Das entspricht einem Zuwachs um 33 Prozent gegenüber 2010.

Dr. Friedrich Trautwein, Vorstandsvorsitzender der SMT Scharf AG, freut sich über das erfolgreiche Wachstum der Gruppe im Geschäftsjahr 2011: „Wir haben im abgelaufenen Jahr eine Reihe neuer Kunden gewinnen können, darunter sind die ersten Aufträge aus der Ukraine seit mehreren Jahren. Das eröffnet uns Potenzial zum weiteren Ausbau unseres Geschäfts, das wir nutzen wollen.“ Dr. Trautwein ergänzt: „Auch in den ersten Wochen des Jahres 2012 läuft unser Geschäft gut. Wir erwarten daher, im Mittel der nächsten Jahre Umsatz und Ergebnis der Scharf-Gruppe weiter steigern zu können.“

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2011 vor, eine Dividende in Höhe von 0,95 Euro je Aktie auszuschütten. Das entspricht ohne die eigenen Aktien einer Ausschüttungsquote von 37 Prozent. Bezogen auf den Schlusskurs der SMT Scharf Aktie vom 5. März 2012 liegt die Dividendenrendite bei 3,7 Prozent. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare