Viel Lob und ein cooles Foto obendrein

Besonderer Feuerwehreinsatz in Kita - Ungewöhnliche Ursache

Feuerwehreinsatz im Hammer Norden am Freitagvormittag.
+
Feuerwehreinsatz im Hammer Norden am Freitagvormittag.

Kleine Ursache, große Wirkung: Mit 30 Kräften rückte die Feuerwehr am Freitagmorgen zu einer Kita im Hammer Norden aus. Am Ende stand vor allem ein dickes Lob.

Hamm - Die Meldung „Brand an Heizungsanlage“ alarmierte am frühen Freitagvormittag zahlreiche Kräfte der Feuerwehr Hamm zur Awo-Kita „Bänklerweg“ in der Merschstraße. Beim Eintreffen fanden die Retter das Gebäude „vorbildlich geräumt“ vor, wie Einsatzleiter Jens Röer auf Nachfrage sagte. Die mehr als 20 Kinder seien in ein Nebengebäude gebracht worden.

Tatsächlich handelte es sich nicht um einen falschen Alarm: Im betroffenen Bereich sei Brandgeruch und eine leichte Rauchentwicklung festgestellt worden. Als Quelle machten die Einsatzkräfte einen Heizkörper aus. Diesen nahmen sie zur Untersuchung ab - und fanden... Puzzle-Teile! Genau: Diese waren in das Gerät gefallen und hatten durch die Hitze zu kokeln begonnen.

Vorsorglich wurden alle Anwesenden rettungsdienstlich untersucht: Während es bei den Kindern keine Auffälligkeiten gab, wurde eine Erzieherin - aus reiner Vorsicht - für eine ambulente Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Feuerwehr im Kita-Einsatz: Viel Lob und ein besonderes Foto

Feuerwehrsprecher Röer verteilte im Nachhinein ungewöhnlich viel Lob: Alles sei gut organisiert und das Notfallmanagement der Erzieherinnen vorbildlich gewesen.

Nach einer Dreiviertelstunde war der „Spuk“ zwar eigentlich beendet - nicht aber der Einsatz: Denn die Feuerwehrleute stellten sich in ihrer eindrucksvollen Montur noch für ein Gruppenfoto mit den beeindruckten Kita-Kindern zur Verfügung.

Im Einsatz waren rund 30 Kräfte beider Berufsfeuerwehrwachen und der Einsatzbereiche Norden und Hövel sowie zwei Rettungswagen samt Besatzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare