Spektakuläre Aktion in Bockum-Hövel

Unfallflucht macht BMW-Fahrerin sauer: verfolgt und ausgebremst

+

Hamm - Einfach weitergefahren ist ein Opel-Fahrer auf der Hammer Straße, nachdem er einen geparkten BMW während der Vorbeifahrt beschädigte. Das wollte sich die Geschädigte nicht gefallen lassen...

Nach Polizeiangaben saß die 31-jährige Fahrerin des BMW zum Zeitpunkt des Unfalls am Mittwoch gegen 15 Uhr nämlich in ihrem Auto: Sie nahm direkt die Verfolgung des 57-Jährigen auf!

Auf das Hupen der 31-jährigen Hammerin reagierte der Flüchtige nicht, so dass sie ihn auf der Hagenstraße überholte und ihren Pkw schräg vor den Opel stellte. Dadurch konnte die BMW-Fahrerin zwar die weitere Flucht verhindern, nicht aber eine erneute Kollision beider Fahrzeuge.

Unfallfahrer muss Führerschein abgeben

Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen beide Unfälle auf und führten bei dem 57-jährigen Mann aus Hamm einen Speicheltest durch. Dieser fiel positiv auf die Einnahme von Medikamenten aus, die die Fahrsicherheit beeinträchtigen können. Er musste anschließend eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Beide Unfallbeteiligte blieben unverletzt.

Zur Höhe des Sachschadens macht die Polizei noch keine Angaben. - WA

Lesen Sie auch:

Polizei bremst Autorennen im Hammer Westen aus

Fall Raven bei "Aktenzeichen XY": Hat es schon etwas gebracht?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare