Radfahrer auf Goethestraße verletzt

Unfall mit Linienbus sorgt für Verkehrsprobleme in der City

Verkehrsprobleme nach Unfall mit Linienbus auf Goethestraße in Hamm.
+
Ein Unfall mit einem Linienbus (nicht jener hier im Bild) auf der Goethestraße sorgte am Montag für Verkehrsprobleme.

[Update] Ein Unfall mit einem Linienbus hat in der Hammer Stadtmitte am frühen Montagnachmittag ein kleines Verkehrschaos ausgelöst.

Hamm - Nur wenige Meter von der Einmündung des Südrings entfernt stieß ein in Richtung Süden fahrender Linienbus am Montag gegen 14.45 Uhr auf der Goethestraße mit einer Fahrradfahrerin zusammen. Diese wurde dieser ebenso wie ein im Fahrradsitz mitfahrendes dreijähriges Kind leicht verletzt. Die 27-jährige Frau war über einen abgesenkten Bordstein plötzlich nach links auf die Fahrbahn gefahren und war dort mit dem Bus kollidiert und auf die Fahrbahn gestürzt. Die beiden Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht, das sie nach ambulanter Behandlung schnell wieder verlassen konnten.

Weil der Bus für die Unfallaufnahme dort zunächst verblieb und die Polizei den Bereich vermessen und markieren musste, kam es zu erheblichen Verkehrsproblemen. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeführt. Insbesondere auf dem Südring staute sich der Verkehr dadurch massiv zurück. An der City-Galerie vorbei bis auf die Hafenstraße waren die Auswirkungen zu spüren.

Nach dem Ende der polizeilichen Maßnahmen gegen 15.20 Uhr entspannte sich die Situation langsam wieder. An den Fahrzeugen entstanden keine nennenswerten Schäden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare