Diebstahl in Zeiten des Coronavirus

Hunderte Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel aus Klinik geklaut

+
Unbekannte haben in der Barbaraklinik in Hamm viele Atemschutzmasken und anderes gestohlen.

[Update] Corona lässt grüßen … Unbekannte haben hunderte Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel aus einem Hammer Krankenhaus gestohlen.

Hamm - Rund 750 OP-Masken und 200 Atemschutzmasken haben Unbekannte aus der St.-Barbara-Klinik in Heessen gestohlen. Außerdem seien etwa 100 Flaschen Desinfektionsmittel sowie Desinfektionstücher mitgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

In der Zeit von Montag, 8 Uhr, bis Dienstag, 10 Uhr, wurden die Materialien aus dem Bestand verschiedener Stationen gestohlen. Der Gesamtwert liegt im mittleren vierstelligen Bereich.

Hinweise auf die Diebe nimmt die Hammer Polizei unter der Telefonnummer 02381/916-0 entgegen.

Vor zwei Tagen waren bereits 50.000 Atemschutzmasken in Kölner Kliniken gestohlen worden. Nach Angaben der Stadt wurden alle Krankenhäuser angewiesen, täglich den Bestand zu kontrollieren.  - WA/dpa

Coronavirus in Hamm - weitere Infos hier:

Alle aktuellen Infos zum Coronavirus in NRW und Hamm finden Sie hier in unserem Sonderressort. Was ist eigentlich in NRW inzwischen verboten, erlaubt oder beschränkt möglich? Wir haben hier eine große Übersicht zusammengestellt!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare