Restaurant „Sissi + Franz“ im Mittelpunkt

Umbauten an der Pauluskirche - Neue Struktur für Wochenmarkt

Vor allem an warmen Sommertagen ist der Marktplatz Treffpunkt vieler Hammer.
+
Vor allem an schönen Frühlings- und Sommertagen ist der Marktplatz rund um die Pauluskirche beliebter Treffpunkt vieler Hammer.

Auf dem Wochenmarkt in der Hammer Innenstadt tut sich was: Wegen verschiedener Herausforderungen verlieren mehrere Stände die vertraute Position. Im Mittelpunkt steht ein neues Restaurant.

Hamm - Ab Dienstag, 2. März, wird es auf dem Wochenmarkt rund um die Pauluskirche eine Neuaufstellung der Marktstände geben. Grund dafür seien Baumaßnahmen für die Außengastronomie des neuen Restaurants „Sissi + Franz“ und Umbaumaßnahmen im direkten Umfeld der Pauluskirche. Um Kunden den Weg zu Ihrem Lieblingsstand zu erleichtern, haben die Anbieter auf der Facebookseite des Wochenmarkts die neuen Lagepläne für Dienstag, Donnerstag und Samstag zusammengestellt. Kurzfristige Änderungen seien aber weiterhin möglich, heißt es.

Die Händler freuen sich einer offiziellen Mitteilung zufolge, dass durch den direkten Anschluss der Außengastronomie ins Marktgeschehen künftig mehr Aufenthaltsqualität erreicht werde. Die Eröffnung des Burger-Restaurants „Sissi + Franz“ hatte sich wegen der Corona-Pandemie immer wieder verschoben. Im Dezember gab 2020 es einen To-go-Testbetrieb. Alles ist längst fix und fertig, die Macher um den Hammer Betriebsleiter Maurice Pöhler warten eigentlich nur auf das Ende des Lockdowns für Gastronomie-Betriebe beziehungsweise das grüne Licht für die Durchführung von Außengastronomie.

Das Outdoor-Angebot von „Sissi + Franz“ soll etwa 100 Plätze umfassen; das wurde bereits im Juli 2019 kommuniziert, als die Plätze erstmals vorgestellt wurden. Damals hatte man auf einen Startschuss Ende 2019 gehofft...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare