Unfall in Hamm am späten Mittwochabend

Auto fliegt auf Grönebergstraße von der Fahrbahn

+

Hamm - Auf der Grönebergstraße gab es spektakulären Unfall - doch außer den Einsatzkräften hat ihn wohl kaum jemand wahrgenommen.

Der Unfall passierte nämlich am späten Mittwochabend, zudem war kein weiteres Fahrzeug beteiligt als der betroffene Renault Clio. Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage mitteilte, kam dieser gegen 22.20 Uhr in Höhe der Baumschule Renner im Kurvenbereich von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb neben der Fahrbahn auf der Seite liegen. Der Fahrer blieb dabei offenbar unverletzt; er wurde von Passaten aus dem Fahrzeug befreit.

Weil nur Sachschaden entstand, es keine weiteren Unfallbeteiligten gab und wohl auch kein Trunkenheitsverdacht vorlag, wurde bei der Polizei keine Anzeige erstellt. Daher bleibt wohl auch die Ursache im Dunkeln. Auch zur Geschwindigkeit zum Unfallzeitpunkt und zur Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz waren neben der Polizei Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Braam-Ostwennemar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare