Bauarbeiten dauern voraussichtlich ein Woche

Im Giesendahl gesperrt: Sanierung der maroden Fahrbahn beginnt

+
Schmal, aber lebhaft genutzt: Am Weg Im Giesendahl liegt unter anderem die Sauna „Gut Sternholz“.

Uentrop - Sie zählt zu den Straßen im schlechtesten Zustand: Im Giesendahl. Im Grunde nur ein Wirtschaftsweg, aber auf den Weg ins Uentroper Dorf und ins große Gewerbegebiet ist er zeitweise rege genutzt. Ab heute ist er gesperrt. Die Fahrbahnoberfläche wird auf einem Abschnitt erneuert.  

Heftige Diskussionen führten Lokalpolitiker über den Zustand der Straßen im Uentroper Dorf. Welche hat eine Sanierung am nötigsten? Auf einer Prioritätenliste kam „Im Giesendahl“ auf einen vorderen Platz, obwohl die Straße im Grunde nur ein Wirtschaftsweg ist. Das merkt man ihr aber angesichts der vergleichsweise lebhaften Nutzung nicht an. Umso erfreulicher dürfte sein, dass die Fahrbahn ab Montag saniert wird. 

Die Maßnahme betrifft allerdings nur den rund 450 Meter langen Abschnitt von der Lippestraße bis zur kleinen Brücke über den Graben auf der Rückseite des Sportplatzes.

Abkürzung um Umfahrung der Ampel

Der Wirtschaftsweg weist erhebliche Mängel auf. Das dürfte unter anderem daran liegen, dass die Verbindung zwischen Lippestraße und Mühlenstraße nicht nur die Zufahrt zum Gut Sternholz darstellt, sondern auch zum Gelände des TuS Uentrop und zur Giesendahlhalle. Außerdem beobachten Anwohner im Grunde täglich, dass das eigentlich als Wirtschaftsweg ausgewiesene Giesendahl offenbar gerne zur Umgehung der Ampeln an der Kreuzung Lippestraße/Zollstraße und damit als Abkürzung ins Industriegebiet Uentrop dient und daher auch mit einem entsprechend höheren Tempo befahren wird.

Viele Schlaglöcher

Zum Umfang der Arbeiten teilte Stadtsprecher Tom Herberg auf Anfrage mit, dass nur die obere Asphaltschicht abgefräst und ersetzt werden wird, nicht aber der Unterbau der Straße. Gleichzeitig soll die asphaltierte Breite des Weges um 25 Zentimeter pro Seite verbreitert werden. Das dürfte die bisherige Flickschusterei mit ständig aufzufüllenden Schlaglöchern am Rande des Weges reduzieren. Die teils tiefen und ausgewaschenen Schlaglöcher entstehen immer wieder aufs Neue – weil sich hier häufig Fahrzeuge entgegenkommen, sich gegenseitig ausweichen.

Umleitung

Die knapp 42.000 Euro teure Sanierung soll am Freitag, 20. September, abgeschlossen sein. Finanziert werden die Arbeiten aus einem „Sondertopf Wirtschaftswege“ der Stadt. Während der gesamten Bauzeit ist der Wirtschaftsweg voll gesperrt. Umleitungen werden über die Mühlenstraße, die Hülshoffstraße und die Lippestraße eingerichtet. Die vorübergehende neue Zufahrt zur Saunaanlage „Gut Sternholz“ ist ausgeschildert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare