Der Rumpf war hartnäckig

Wunsch erfüllt: Schützenverein Braam-Ostwennemar hat neuen Schützenkönig

+
Die Freude ist groß bei dem neuen Schützenkönig.

Er hatte es sich vorgenommen, den Königsvogel abzuschießen. Mit dem 467. Treffer erfüllte sich Ralf Vierschilling am Freitagabend seinen Wunsch. Der 49-Jährige bezwang den Vogel und ist der neue König des Schützenvereins Braam-Ostwennemar 1921. Seine Lebensgefährtin Cordula Hermann ist die Königin an seiner Seite.

Hamm - „Im Moment kann ich es noch gar nicht so richtig fassen“, sagte der neue Schützenkönig. Die Freude stand dem Schlosser ins Gesicht geschrieben. Er selbst hatte den Vogel ersteigert und ihn auf den Namen „Cordula Grün“ getauft. Damit hatte er das hölzerne Federvieh einerseits nach seiner Lebensgefährtin benannt. Nicht zuletzt handelt es sich bei dem Namen auch um den Titel des bekannten Wiesn-Hits. Beim spannenden Endkampf sorgte das Lied für beste Stimmung bei den vielen Gästen.

Nicht lange dauerte es, bis die Insignien unten waren. Gleich doppelt traf Josef Holtmann: Mit dem vierten Schuss sicherte er sich die Krone, mit dem siebten Schuss das Fässchen. Ralf Woda brachte den Vogel mit dem 21. Schuss um sein Zepter. Den Reichsapfel traf Marc Garbe mit dem 34. Schuss.

Hartnäckiger Vogelrumpf

Als wesentlich zäher erwies sich der Rumpf des Vogels. Ralf Vierschilling lieferte sich unter der Vogelstange ein spannendes Duell mit Thorsten Trockel. Die beiden Kontrahenten wurden von den Zuschauern kräftig angefeuert. Um 20.20 Uhr gelang es dem Schlosser letztlich die Reste aus dem Kugelfang zu fegen. Zahlreiche Gratulanten stürmten auf den neuen Schützenkönig.

Im Anschluss fanden die Proklamation statt sowie der Königsball mit der Partyband „Motion Music“ statt. Am Samstag findet ab 17.30 Uhr die Parade auf der Soester Straße statt. Um 18 Uhr folgt das Platzkonzert mit der Blasmusik Hamm, dem Spielmannszug in der Feuerwehr Hamm und dem Tambourkorps Mellrich statt. Das Kinderschützenfest wird am Sonntag ab 15 Uhr gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare