Verletzte bei Unfällen im Hammer Westen und in Werries

+
Alleinunfall in Werries.

[Update 14.20 Uhr] Hamm-Westen/Werries - Nach einem schweren Unfall war die Radbodstraße zwischen der Lange Straße und der Dortmunder Straße am Sonntagvormittag zeitweise voll gesperrt. Auch aus Werries wurde ein Unfall gemeldet.

Im Kreuzungsbereich Radbodstraße/Lange Straße stießen am Sonntag gegen 10.50 Uhr ein Roller und ein Pkw zusammen. Der 66-jährige Rollerfahrer war  auf der Lange Straße in Richtung Osten unterwegs und wollte nach links auf die Radbodstraße abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden VW Golf eines 26-jährigen Mannes aus Hamm und stieß mit diesem im Kreuzungsbereich zusammen.

Der Rollerfahrer wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt 5000 Euro.

 

Unfall im Hammer Westen.

Der Verkehr wurde über die Lange Straße beziehungsweise die Dortmunder Straße abgeleitet. Geg en 12 Uhr war die Unfallaufnahme beendet, danach war der Bereich wieder frei befahrbar.

Die Polizei musste noch während dieses Einsatzes einen weiteren Unfall übernehmen: Auf der Soester Straße hinter der Ostwennemarstraße legte sich gegen 11.15 Uhr ein Mercedes Cabrio - er war in Richtung Osten unterwegs - auf dem Seitenstreifen quer. Zuvor beschädigte er zwei Verkehrsschilder und überschlug sich offenbar danach: Die Windschutzscheibe wurde vollständig abgeknickt. Nach Zeugenangaben wurde der Pkw regelrecht "angehoben" .

Der 76-jährige Fahrer aus Hamm wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Daimler war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.  Der Sachschaden beträgt etwa 10.300 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Soester Straße musste gesperrt werden; der Verkehr wurde abgeleitet. Gegen 12.35 Uhr wurde die Straße wieder freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.