Verwunderung in Ostwennemar

Hammer Post-Posse: Filialeröffnung kurzfristig abgeblasen

+
Hier sollte (eigentlich) eine neue Partnerfiliale der Post einziehen.

Hamm - Überraschung in Ostwennemar: Die Post hat die Eröffnung ihrer neuen Partnerfiliale an der Soester Straße abgeblasen.

Angesichts des Zustandes des als Geschäftslokal ungenutzten Gebäudes sorgte die Deutschen Post mit ihrer Nachricht Ende Mai schon für etwas Verwunderung. Demnach sollte bereits am 13. Juni, also am heutigen Donnerstag, eine neue Partnerfiliale im Haus Soester Straße 276 eröffnen. Jedoch sieht das Geschäftslokal in Braam-Ostwennemar so unfertig aus wie vor Wochen. Von einem Lotto-Toto-Laden, in dem eine Post-Partnerfiliale einzieht, ist keine Spur.

Leider finde die Ende Mai angekündigte Eröffnung nicht statt, hieß es dann am Mittwoch in einer Mitteilung der Deutschen Post DHL Group. Der genaue Termin und Standort einer neuen Filiale in diesem Bereich würden zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt. Demnach ist das Unternehmen weiterhin auf der Suche nach einem neuen Partner in Braam-Ostwennemar.

Lesen Sie auch:

Eine Post-Filiale kehrt nach Ostwennemar zurück (31. Mai)

Ladensterben in Hamm: Tintenfaß schließt, SchreibBar zieht weg

Keine Angabe von Gründen

Zu den Gründen der Absage machte die Deutsche Post in ihrer Mitteilung keine Angaben. Zuletzt befand sich die Post-Partnerfiliale nur wenige hundert Meter entfernt an der Soester Straße im Schreibwaren- und Geschenkeladens „Tintenfaß“. Das Geschäft schloss allerdings kurz vor Ostern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare