Lieferservice in digitalen Zeiten 

Befürchtung wird wahr: Einzige Apotheke im Uentroper Dorf schließt

+
Die Nikolaus-Apotheke im Uentroper Dorf bleibt ab 10. April geschlossen.

Uentrop – Womit die meisten Dorfbewohner gerechnet haben, ist in diesen Tagen Gewissheit geworden: Nach der Schließung der letzten Hausarztpraxis im äußersten Osten der Stadt wird auch die einzige Apotheke im Uentroper Dorf verschwinden.

Die Nikolaus-Apotheke wird als fester Standort an der Mühlenstraße geschlossen. Die gute Nachricht: Als mobile Apotheke soll sie in Zukunft und in digitalen Zeiten weiter bestehen. Gleichwohl verliert das Dorf wieder ein bisschen mehr an Infrastruktur. Die "Nikolaus" ist die einzige Apotheke im äußersten und ländlichen Osten der Stadt.

„Diese Entscheidung ist mir nach 15 Jahren nicht leicht gefallen“, sagt Apothekerin Brigitte Wigand-Heppelmann über die angekündigte Schließung. Die Nikolaus- Apotheke wird am Donnerstag, 9. April, also vor dem Osterwochenende, zum letzten Mal öffnen.

Dorf ohne hausärztliche Versorgung

Schon nach dem Aus für die Praxis von Dr. Dieter Saerbeck vor rund acht Jahren kamen Befürchtungen im Dorf auf, der Betrieb der Landapotheke könne unwirtschaftlich sein. Im vergangenen Monat hat mitDr. Brigitte Pipprich die letzte Hausärztin das Dorf verlassen. Die Praxis-Schließung wurde weit im Voraus angekündigt. Trotz starker Bemühungen fand sich kein Nachfolger. Angesichts des allgemeinen Ärztemangels war auch kaum davon auszugehen, dass sich jemand findet. Was das für eine Landapotheke, wie die Nikolaus-Apotheke bedeute, liege auf der Hand, sagt Wigand-Heppelmann. Sie wisse aber um die Befürchtungen der Uentroper, ohne ortsnahe Medikamentenversorgung dazustehen. 

Vor dem Hintergrund reifte die Überlegung, nach Ostern die Filialapotheke Nikolaus und die Stammapotheke Paracelsus am Alten Uentroper Weg in Hamm-Osten zusammenzulegen und ein Versorgungs- Konzept für das Uentroper Dorf zu entwickeln. Bereits vor etwa drei Wochen habe dazu ein internes Treffen mit Vertretern der Lokalpolitik und von Vereinen stattgefunden, sagt sie. Das Konzept sei bei allen gut angekommen.

Das neue Konzept

Gewohnter Kontakt: Telefonisch bleibt die Nikolaus- Apotheke „vorerst“ unter der gewohnten Nummer erreichbar. Die Gespräche landen allerdings in der Paracelsus- Apotheke. Dort werden künftig die drei Uentroper Mitarbeiter weiterbeschäftigt und nehmen .Kundenaufträge entgegen.

A usgebauter Lieferservice: Was in Zeiten der Corona- Krise allen Apothekenkunden mit entsprechenden Symptomen empfohlen wird, nämlich nicht vorbeizukommen und gar andere anzustecken, sondern sich die Medikamente liefern zu lassen, kann den Uentropern dauerhaft die Versorgung sichern. Eigens sei der Fuhrpark um ein Auto und zwei neue Fahrerinnen aufgestockt worden, sagt die Apothekerin. Sie werden jeweils vormittags und nachmittags nur den Bereich Uentrop und das bisherige Umfeld, wie Dolberg, Lippetal und Welver, beliefern. Binnen drei Stunden seien so die Medikamente beim Kunden. In bestimmten Fällen können Patienten ihre Rezepte auch auf Wunsch in ihrer Hausarztpraxis abholen und sich die Medikamente bringen lassen.

Digitaler Kontakt: Über zwei Apps und damit über gesicherte Verbindungen können Rezepte gescannt, Medikamente bestellt und durch den Lieferservice ortsnah zugestellt werden.

Mehr Parkplätze in Hamm-Osten: Autofahrer wissen: Parkplätze können im Umfeld des Nahversorgungszentrums am Alten Uentroper Weg und Papenweg und damit am Paracelsus- Haus äußerst rar sein. Das ist für die Paracelsus-Apotheke mit ihren eigenen Stellplätzen derzeit weniger ein Problem, weil das benachbarte Fitnesscenter während der Corona-Krise geschlossen ist. Für die Zeit danach hat sich die Apotheke vorbereitet und schon jetzt den derzeit noch gesperrten Schotterplatz auf der gegenüberliegenden Seite des Alten Uentroper Wegs als zusätzlichen Parkplatz „dauerhaft“ angemietet. 

Die 38 neuen Stellplätze sind ausdrücklich nur für Kunden der Apotheke und Patienten des Ärztehauses. Ein Dienstleister übernimmt ab April die Überwachung beider Paracelsus- Parkplätze. Wer die erlaubte Parkdauer überzieht oder keinen Sonderparkschein der Apotheke hat, wird zur Kasse gebeten. Der Parkplatz wird um 8 Uhr geöffnet und um 18.30 Uhr geschlossen.

Dorfbewohner informiert

Ein Schreiben mit den Informationen zur Schließung der Nikolaus-Apotheke und zum neuen Konzept hat die Apothekerin bereits im Uentroper Dorf und Umland verteilen lassen, an Kunden verschickt oder hat die Infos telefonisch weitergegeben. Nach so vielen Jahren seien ihr die Menschen in Uentrop ans Herz gewachsen, sagt Wigand-Heppelmann, die künftig neben dem Stammsitz im Paracelsushaus in Hamm-Osten weiterhin die von-Kleist- und die- Löwen-Apotheke in der Innenstadt hat. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare