Im Maxipark dreht sich am Sonntag alles um die Musik

+

Hamm - Wenn sich an diesem Sonntag, 26. Mai, 2000 Musikanten zwischen See und Glaselefanten im Maxipark tummeln, dreht sich wieder einmal alles rund um die Musik.

Verschiedene Bands, die Hammer Jekits, Chöre und Musical-Darsteller bringen gemeinsam den Park zum Klingen. Eröffnet wird der Tag ab 10.30 Uhr mit der Band „Fortyone“. Danach werden die circa 1600 JeKits-Kinder der ersten Klassen den kompletten Park durch Gesang und Musik zum Leben erwecken.

Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr wird es auch in diesem Jahr wieder den ganzen Tag über das „Instrumentenkarussell“ geben. Hier können sich alle Interessierten an verschiedenen Instrumenten ausprobieren.

Und so wird das Wetter am Sonntag!

Weitere Highlights versprechen auch der Auftritt des Weikersheim-Chores mit rund 150 Sängern aus allen Bereichen der Musikschule oder die Aufführung des Musicals „Tabaluga“ von der Musicalabteilung. Die „Musik im Park“ spielt von 10.30 bis 17 Uhr.

Für die Besucher der Veranstaltung „Musik im Park“ gilt der übliche Parkeintritt. Jahreskarteninhaber haben freien Eintritt an diesem Tag.

Menschenmassen bei Musik im Maxipark

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare