In Uentrop

Krankheitswelle: Dienst im Bürgeramt heute eingeschränkt

+
Das Bürgeramt in Uentrop.

Hamm - Wegen einer Krankheitswelle ist das Bürgeramt in Uentrop unweit des Maximilianparks am Mittwoch-Nachmittag nur eingeschränkt erreichbar.

Bürger, die nach 13 Uhr Verwaltungsdienste in Anspruch nehmen wollten, mussten abgewiesen werden. Eine Sachbearbeitung war nicht mehr möglich. Ein Stadtsprecher erklärte, dass krankheitsbedingt nicht mehr ausreichend Mitarbeiter für die Aufrechterhaltung des Betriebs zur Verfügung standen. Dokumente wie zum Beispiel Reisepässe können allerdings weiterhin abgeholt werden. 

Für dringende Anliegen können Bürger die Ämter in den anderen Bezirken aufsuchen, die alle normal geöffnet haben. Ab Morgen soll auch das Bürgeramt in Uentrop wieder uneingeschränkt geöffnet haben. "Dafür haben wir Verstärkung aus den anderen Bezirken nach Uentrop geordert", erklärte ein Stadtsprecher.

Im Januar war das Bürgeramt in Rhynern ebenfalls wegen einer Krankheitswelle nicht erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare