Im neuen Netto-Komplex zieht erstes Leben ein

+
Friseurmeisterin Petra Hellmich freut sich über ihren neuen Salon „Haarsträubend Gut“ in der Grünen Mark.

Hamm-Mark – Die Erleichterung ist Friseurmeisterin Petra Hellmich anzusehen. Zur Wiedereröffnung ihres Salons „Haarsträubend Gut“ am Karl-Mecklenbrauck-Weg strahlte sie vor Freude: „Geschafft!“

Hellmich ist damit als erste in den ausgebauten Geschäfts- und Nahversorgungsstandort gezogen, an dem der Marken-Discounter Netto expandiert. „Anstrengende elf Wochen“ liegen hinter ihr und den zwei Mitarbeiterinnen. So lange waren sie wegen der umfangreichen Bauarbeiten in einen Container auf dem Parkplatz gezogen.

Der war nicht nur eng, sondern „ich habe das Gefühl gehabt, auf einem Schiff oder in einem Wohnmobil zu sein“, sagte sie. „So hat der Boden geschwankt.“

Lesen Sie auch:

Neuer Netto-Markt wächst in der Mark - Eröffnung im August

Eiliger Abschied: "Rully's Taverne" in der Mark geschlossen

Netto bringt Supermarkt in Ostwennemar auf Vordermann

Schon seit 13 Jahren vor Ort

Während der Bauarbeiten zu schließen, wollte sie aber aus Sorge, Stammkundschaft zu verlieren, nicht. Immerhin hat sie ihren Salon schon seit der Eröffnung des Nahversorgungsstandorts in der Grünen Mark vor rund 13 Jahren.

Auch mit Unterstützung ihrer Familie hat Petra Hellmich den neuen Salon auf rund 60 Quadratmetern modern mit fünf Plätzen ausgestattet. Er befindet sich im neuen Anbau an der Schmalseite des Gebäudes.

Daneben soll noch ein Lotto/Toto-Geschäft einziehen. Bis dieses dort sowie die Bäckerei-Filiale und der neue Netto einziehen, wird es aber noch dauern. Der Discounter soll Mitte/Ende August eröffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare