Jugendliche auf Schulhof von vier Tätern brutal ausgeraubt

+

Werries - Drei Jugendliche wurden am Samstagabend auf dem Schulhof des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums von vier Tätern brutal ausgeraubt.

Opfer eines Raubes wurden am Samstagabend gegen 20.30 Uhr drei Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren auf dem Schulhof des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums. 

"Die Jugendlichen hielten sich gegen 20.30 Uhr auf dem Gelände der Lehranstalt auf, als dort vier unbekannte Männer erschienen, von denen sie unvermittelt angegriffen wurden", erklärte die Polizei. 

Arbeitsteilig raubten die Täter mit Kniestößen und Tritten eine geringe Menge Bargeld, eine Geldbörse sowie eine Tasche. Zusätzlich wurde bei der Brutalo-Aktion eine Brille zerstört. Anschließend flüchteten die Unbekannten. 

So wurden die Täter beschrieben

Jeder der vier Tatverdächtigen trug einen dunklen Bart. Auffällig war, dass je ein Täter mit einem weißen und einem roten Trainingsanzug bekleidet war. Einer der Männer trug eine weiße Kappe. 

Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Angaben zu dem Räuber machen können, werden von der Polizei gebeten, sich unter der Telefonnummer 02381 916-0 bei der Polizei Hamm zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.