Großeinsatz

Aldi-Einbruch in Werries: Zwei Festnahmen, ein Täter flüchtig

+

[Update] Werries - Die Polizei hat in der Nacht zum Dienstag zwei Männer festgenommen, die versucht hatten, in einen Aldi-Markt einzubrechen. Ein dritter Verdächtiger ist noch auf der Flucht. Einer Täter hatte die Polizisten mit einer Schusswaffe bedroht.

Drei Personen hatten nach bisherigen Erkenntnissen versucht, in den Aldi-Markt an der Moritz-Bacharach-Straße einzubrechen. Sie traten dort eine Glasscheibe ein, flüchteten dann aber in Richtung Osten.

Die automatisch alarmierte Polizei stellte zwei Verdächtige gegen 1.30 Uhr am Beverfördering. Einer der Männer bedrohte die Beamten dabei mit einer täuschend echt aussehenden Gaspistole; ein Polizist gab daraufhin zwei Warnschüsse ab.

Die Polizei nahm einen 18- und einen 25-Jährigen fest, beide kommen aus Hamm. Der 25-Jährige wehrte sich bei der Festnahme heftig, ein Polizist verletzte sich, als er bei der Verfolgung über einen Zaun kletterte. Beide wurden im Krankenhaus stationär behandelt. 

Hubschrauber im Einsatz

Den dritten Täter suchte die Polizei anschließend unter anderem mit einem Hubschrauber; er konnte jedoch zunächst entkommen.

Die beiden Festgenommenen sollen am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare