1. wa.de
  2. Hamm
  3. Uentrop

„Achterbahn“ unter Vogelstange: Sven Hammes ist Jubiläums-König in Werries

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Körtling

Kommentare

Das Regentenpaar im Jubiläumsjahr des Schützenvereins Werries: König Sven Hammes und Königin sowie Ehefrau Jeannine Hammes ließen sich vom Schützenvolk feiern.
Das Regentenpaar im Jubiläumsjahr: König Sven Hammes und Königin sowie Ehefrau Jeannine Hammes ließen sich vom Schützenvolk feiern. © Reiner Mroß/Digitalbild

Der Schützenverein Werries feierte ein rundum gelungenes Schützenfest anlässlich seines 100-jährigen Bestehens. Sven Hammes ist König im Jubiläumsjahr.

Werries – Die langen Vorbereitungen haben sich gelohnt. Der Schützenverein Werries feierte ein rundum gelungenes Schützenfest anlässlich seines 100-jährigen Bestehens: Ein ganzes Quartett engagierter Königsaspiranten rang am Samstag um den Königstitel und die Nachfolge von Michael Gadiel. Am Schluss setzte sich Sven Hammes durch. Er wählte seine Frau Jeannine zur Königin.

Zum Vogelschießen begrüßte der Vorsitzende Jörg Harbach Oberbürgermeister Marc Herter, Bezirksbürgermeister Björn Pförtzsch und zahlreiche weitere Vertreter der Politik. Für den OB hatte der Vorstand eine Überraschung vorbereitet: Das Stadtoberhaupt erhielt ein besticktes Schützenhemd. Dann wurden die Ehrenschüsse abgegeben und das Schießen begann.

Bald waren die Insignien heruntergeholt. Nach einer Schießpause stellten sich vier Königsaspiranten dem Finale: Jürgen Obering, Thomas Schulze, Sven Hammes und Andre Feldmann lieferten sich einen spannenden Wettstreit. Gelegentlich wurde bereits gejubelt, da mancher gute Schuss nach dem Ende des Rennens aussah. Doch erst mit dem insgesamt 474. Schuss fegte Hammes die Reste des Adlers um 19.26 Uhr aus dem Kugelfang. Der neue König brach aber nicht in lauten Jubel aus, vielmehr sammelte er sich, bis die Anspannung von ihm abfiel.

Bei der Proklamation lächelten er sowie seine Frau und Königin Jeannine aber wieder. Für den Königstanz im Festzelt hatten sich die neuen Majestäten passend das Lied „Achterbahn“ von Helene Fischer ausgesucht. Anschließend begann eine rauschende Party zur Musik der Top-40-Partyband Mirage.

Schützenfest in Werries: Festumzug zum 100-Jährigen

Nach einer für viele nur kurzen Nacht ging es am Sonntag groß weiter: Auf dem Bolzplatz am Alter Uentroper Weg fanden sich 15 Gastvereine ein, darunter Schützen, aber auch der örtliche Knappenverein, die Feuerwehr, Spielmannszüge und Blaskapellen.

Nach Festreden begann der Festumzug durch Werries, der nach einer großen Parade am Alter Uentroper Weg wieder auf dem Schützenplatz endete. Der befürchtete starke Regen blieb aus und so hatten die rund 1200 Besucher einen prächtigen Festtag voller Musik, dessen Höhepunkt das Gäste-Vogelschießen war.

Schützenfest in Werries: Gästeschießen

Dabei errang Christopher Reckhemke vom Tambourkorps Hamm mit dem 25. Schuss das Zepter, Felix Berghoff vom Spielmannszug Kirchspiel Märkischer Schützenverein mit dem 45. Schuss den Apfel, Kai Grunumarl vom Allgemeinen Schützenverein Ostwennemar mit dem 51. Schuss die Krone und Daniel Henning vom Bürgerschützenverein Hamm mit dem 59. Schuss das Fass.

Die Reste des einst prächtigen Adlers fegte Peter Körtling vom Schützenverein Hamm-Süden um 19.14 Uhr mit dem 172. Schuss aus dem Kugelfang. Nach der Proklamation im Festzelt fand eine weitere große Party mit der Band „Mirage“ statt.

Auch interessant

Kommentare