Auslieferung beantragt

Überfall-Serie: Rothaariger Tankstellen-Räuber aus Hamm auf Mallorca gefasst?

Die spanische Polizei machte den mutmaßlichen Tankstellenräuber auf den Balearen dingfest.
+
Die spanische Polizei machte den mutmaßlichen Tankstellenräuber auf den Balearen dingfest.

Schwedische Gardinen statt balearische Sonne: Der Mann, der zuletzt auch in Hamm mehrere Tankstellen überfallen haben soll, ist festgenommen worden - auf Mallorca!

Hamm/Menden/Palma de Mallorca – Ein 28-Jähriger ist von der spanischen Polizei auf Mallorca festgenommen worden. Er wird beschuldigt, eine Tankstelle in Menden im Sauerland überfallen zu haben und könnte auch bei zwei Raubzügen in Hamm der Täter gewesen sein.

Die Täterbeschreibungen und das Vorgehen bei den Überfällen sind jedenfalls identisch. Nach WA-Informationen handelt es sich um den selben Täter, eine offizielle Bestätigung von der Polizei dürfte im Laufe des Montag folgen. Am 11. und am 13. Juli waren – jeweils an der Dortmunder Straße – die Total- und die Shell-Tankstelle Ziele des Räubers.

Tankstellen-Räuber mit roten Haaren zeigt Pistole und erbeutet Bargeld

Dabei war der Mann zunächst unauffällig in die Tankstelle gekommen und hatte dann aber an der Kasse die Herausgabe von Bargeld gefordert. Dabei hob er sein Oberteil und deutete auf eine schwarze Schusswaffe im Hosenbund. Der Mann entkam mit einer insgesamt vierstelligen Euro-Summe. Auffällig: Der Täter hatte rote Haare und eine schmale Statur.

Die Polizei teilt mit, dass nach dem 28-Jährigen mit internationalem Haftbefehl gefahndet wurde. Die spanische Polizei nahm ihn schließlich fest: In Palma de Mallorca klickten am 13. August die Handschellen. Die Auslieferung des Tatverdächtigen nach Deutschland ist von Polizei und Staatsanwaltschaft beantragt. 

Tankstellen-Überfälle und Einbrüche häufen sich

Die beiden Überfälle des rothaarigen Tankstellen-Räubers sind indes nur Episoden einer inzwischen langen Liste von Vorfällen in Verbindung mit Tankstellen in Hamm. Allein seit dem 22. Juni sind sieben weitere Raubüberfälle oder Einbrüche bei der Polizei bekannt geworden.

Und nicht nur Tankstellen sind eine beliebte Anlaufstelle für Kriminelle. Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Polizei Hamm aktuell nach einem Taschendieb und EC-Kartenbetrüger, der einer Frau zunächst in einer Kaufland-Filiale die EC-Karte entwendete und anschließend in der Sparkassen-Filiale-Rhynern Geld abhob. Zuvor muss er die Geheimzahl ausspioniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare