Zeugen gesucht

Wieder ein Raub: Maskierter mit Messer überfällt Lotto-Geschäft - Polizei gibt weitere Details bekannt

Razzia gegen Wieder ein Raub, wieder ein Messer, wieder in Bockum-Hövel: Diesmal hat ein maskierter Täter eine Lottoannahmestelle überfallen. Die Fahndung läuft. in Wuppertal
+
Wieder ein Raub, wieder ein Messer, wieder in Bockum-Hövel: Diesmal hat ein maskierter Täter eine Lottoannahmestelle überfallen. Die Fahndung läuft. (Symbolbild)

[Update] Wieder ein Raub, wieder ein Messer, wieder in Bockum-Hövel: Diesmal hat ein maskierter Mann eine Lottoannahmestelle überfallen. Jetzt gibt es weitere Details zum Täter.

Update, Freitag, 7.07 Uhr: Die Polizei hat am Freitag weitere Details zu dem Raub in Bockum-Hövel bekannt gegeben. Wie ein Sprecher auf WA-Anfrage mitteilte, sei der Täter vermutlich Osteuropäer. Er habe mit einem russischen oder polnischen Akzent gesprochen. Er sei über die Hammer Straße in westliche Richtung geflohen. 

Laut Polizei ist der Täter etwa 25 bis 30 Jahre alt und hatte einen Stoffbeutel dabei, in dem sich das Messer befand (weitere Beschreibung siehe Erstmeldung). Zur Zeit des Raubes arbeitete eine 55-jährige Angestellte in dem Lotto-Laden, die von dem Täter bedroht wurde.

Lesen Sie hier unsere Erstmeldung

Hamm - Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der am Donnerstagabend, kurz vor Ladenschluss, eine Lottoannahmestelle an der Hammer Straße in Bockum-Hövel überfallen hat. 

Der Täter war mit einem Messer bewaffnet und mit einem weißen Mundschutz maskiert. Er bedrohte den Mitarbeiter des Geschäftes und entkam mit dem Bargeld aus der Kasse. 

Wieder Überfall in Bockum-Hövel: So sah der Räuber aus

Der Unbekannte soll nach Angaben der Leitstelle

  • etwa 1,80 Meter groß
  • und schlank sein, 
  • die kurzen blonden Haare trug er unter einem schwarzen Käppi.
  • Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke.

Die Fluchtrichtung ist unbekannt, die Fahndung der Polizei verlief bislang ohne Erfolg. 

Erst am Mittwoch hatte ein Räuber in Bockum-Hövel Angst und Schrecken verbreitet. Der Unbekannte trug eine Hockey-Lochmaske, die die Zeugen in der Tedi-Filiale an einen Horrorfilm erinnerte: So eine Maske trägt die Figur Jason Voorhees in dem Schocker "Freitag der 13." Bei dem Überfall am frühen Abend, auch hier kurz vor Ladenschluss, hatte der Maskierte gleich zwei Messer dabei. Mitarbeiter und Kunden verließen fluchtartig das Geschäft, der Räuber entkam mit den Tageseinnahmen

Hinweise zu beiden Fällen nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare