Zeugen gesucht

Bewaffneter Überfall auf Tankstelle: Mann bedroht Angestellte mit Messer - neue Details

Die Jet-Tankstelle an der Heessener Straße wurde am Donnerstagabend überfallen.
+
Die Jet-Tankstelle an der Heessener Straße wurde am Donnerstagabend überfallen.

[Update] Überfall auf die Jet-Tankstelle an der Heessener Straße: Ein Mann hat ein Messer gezückt und eine Angestellte der Tankstelle bedroht. Er flüchtete mit dem erbeuteten Geld.

Update, 18.23 Uhr: Alles andere als gelohnt hat sich am Donnerstagabend ein Überfall auf die Jet-Tankstelle an der Heessener Straße. Ein bislang noch unbekannter Mann hat hier einen geringen dreistelligen Betrag erbeutet. Sollte er erwischt werden, droht ihm eine mehrjährige Haftstrafe.

Der Täter hatte die Geschäftsräume gegen 21.50 betreten. In englischer Sprache gab er zunächst vor, Zigaretten kaufen zu wollen. Die Verkäuferin nahm eine Packung aus dem Regal; als sie sich wieder zu dem Kunden umdrehte, hatte der Mann ein Messer mit einer etwa 15 Zentimeter langen Klinge in der Hand und forderte „Money“.

Die Tankstellenangestellte händigte ihm das Geld aus der Kasse aus. Die Beute verstaute der vermutlich aus Osteuropa stammende Mann in einem schwarzen Jutebeutel, den er selbst mitgebracht hatte. Er flüchtete zu Fuß und entkam.

Unsere ursprüngliche Berichterstattung:

Heessen - Nach Angaben der Polizei geschah der Überfall am Donnerstagabend gegen 21.50 Uhr. Ein Mann habe die Jet-Tankstelle an der Heessener Straße betreten und zunächst Zigaretten kaufen wollen. 

"Plötzlich zog er ein Messer, bedrohte damit die Angestellte und forderte in englischer Sprache Geld", teilte die Polizei am Freitag mit. Das Geld habe er dann in einen schwarzen Jutebeutel gesteckt und sei zu Fuß vom Tankstellengelände geflohen. 

Die Polizei beschreibt den Räuber wie folgt:

  • osteuropäisches Erscheinungsbild
  • 1,75m groß
  • hellblaues Hemd
  • Stoffmaske
  • schwarze Hose
  • schwarze Cappy mit einem Sticker auf dem Schirm.

Wer Angaben zur Tat oder dem flüchtigen Räuber machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei Hamm unter 02381/916-0 oder elektronisch unter hinweise.hamm@polizei.nrw.de zu melden.

Erst vor wenigen Wochen wurde die Shell-Tankstelle an der Dortmunder Straße in Herringen überfallen. Der Täter war maskiert und mit einer Pistole bewaffnet. Anfang Juni überfielen zwei Männer direkt neben der Shell-Tankstelle eine Spielhalle. Den Beutezug hatten sie sich aber wohl ganz anders vorgestellt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare