Zeugen helfen

Überfall auf der Südstraße: Billiger Trick des Diebes geht schief

Eine Signalkelle der Polizei fordert zum Halt auf.
+
Einen Dieb stoppte die Polizei am frühen Samstagmorgen in Hamm auf der Südstraße.

Ein 31-jähriger Mann hat am frühen Samstagmorgen nahe der Meile in Hamm versucht, einen 50-Jährigen zu bestehlen. Sein billiger Trick misslang.

Der 50-jährige Mann war gegen 5 Uhr auf seinem Heimweg auf der Südstraße - es wurde Opfer eines räuberischen Diebstahls. Ein 31-Jähriger umarmte den 50-Jährigen zunächst von hinten und zog ihm dann das Portemonnaie aus der Gesäßtasche. Der Geschädigte stieß den Täter unmittelbar zurück und bemerkte zeitgleich den Diebstahl seiner Geldbörse.

Daraufhin flüchtete der 31-jährige Täter. Der 50-Jährige rief laut nach der Polizei, lief hinter ihm her und forderte ihn auf, sofort stehenzubleiben. Als er den Täter erreichte und ihn festhalten wollte, griff der 31-Jährige den 50-Jährigen an. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, die von unbeteiligten Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei unterbunden wurde. Ein Zeuge konnte beobachten, wie der Täter das Portemonnaie in ein angrenzendes Gebüsch warf. Hier konnte die Polizei das Diebesgut auffinden und dem Eigentümer aushändigen. Nach Feststellung der Personalien wurde der bereits polizeibekannte 31-Jährige vor Ort entlassen. Ein Strafverfahren ist gegen ihn eingeleitet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare