Festtimmung trotz Corona - mit Umfrage

Kein Weihnachtsmarkt? Egal - die City wird trotzdem geschmückt

Vor dem Rathaus Hamm haben Mitarbeiter des Tiefbau- und Grünflächenamts eine etwa zwölf Meter hohe Tanne aufgestellt.
+
Vor dem Rathaus haben Mitarbeiter des Tiefbau- und Grünflächenamts eine etwa zwölf Meter hohe Tanne aufgestellt, die mit Beginn der Adventszeit zum leuchtenden Weihnachtsbaum wird.

Gäbe es Corona nicht, würde in diesen Tagen rund um die Pauluskirche der Weihnachtsmarkt aufgebaut. Dass es dazu in diesem Jahr nicht kommt, dürfte hinlänglich bekannt und begründet sein – Weihnachtsstimmung aber will die Stadt in der Innenstadt trotzdem erzeugen.

Hamm – Im Großen und Ganzen soll die Weihnachts-Dekoration in der Hammer Innenstadt jener des Vorjahres entsprechen. Einige Elemente, die sonst speziell für den Weihnachtsmarkt aufgebaut werden (zum Beispiel die Eingangstore oder Lichterdach) entfallen natürlich. (News zum Coronavirus.)

In diesen Tagen werden im Dreieck Westen/Süden/Osten 420 unterschiedlich hohe Tannen samt Beleuchtung und Dekoration aufgestellt. Das ist nach Angaben von Stadtsprecher Lukas Huster dieselbe Zahl wie in den Vorjahren, nur würden sie wegen des Ausfalls des Weihnachtsmarktes in diesem Jahr teilweise anders platziert: So werden zum Beispiel die Tannengruppen an den Leuchten in der Weststraße und in der Oststraße mit Lichterketten bestückt; außerdem soll die Illuminierung der Pauluskirche diesmal vollständig vorgenommen werden.

Weihnachtsdeko 2020 in Hamm - Umfrage: Was meinen Sie?

Die Montage der Lichterketten im Ostring und der Überspannung erfolgte bereits Anfang November, Aufbaubeginn in Fußgängerzone war am vergangenen Montag. Daneben wurde mit dem Aufstellen von Tannen begonnen: Seit Mittwoch steht auch vor dem Rathaus eine große Tanne. Insgesamt sind rund 20 Personen des Stadtmarketings, des Tiefbau- und Grünflächenamtes sowie beauftragter Unternehmen im Einsatz.

Weihnachtsdeko 2020 in Hamm - Standorte der Tannen:

Vom Tiefbau- und Grünflächenamt werden acht große (8 bis 10 Meter hohe) Tannen aufgestellt - und zwar hier:

  • Stadtteilzentrum Nord
  • Wilhelmsplatz
  • Platz der Deutschen Einheit
  • Hohenhöveler Straße
  • Rathausvorplatz
  • Marktplatz Pauluskirche

Dazu kommen 25 kleinere Tannen (2 bis 4 Meter Höhe):

  • Bürgerämter
  • Rathaus
  • Technisches Rathaus
  • HSHL (Heinrich-von-Kleist-Forum)

Außerdem sollen die Kerzen im Adventskranz am Südring wie gewohnt eingerichtet werden.

Die Gesamtkosten liegen auf dem Niveau der Vorjahre: Die Stadt investiert zwischen 25.000 und 30.000 Euro. In der Oststraße bringt sich der Verein City Ost wieder ein, in der Weststraße hat die dortige IG drei Lichterbäume installiert.

Weihnachtsstimmung trotz Corona: Überall in der Stadtmitte wurden Tannen aufgestellt.

Weihnachtsdeko 2020 in Hamm - diese Bereiche sind dabei:

  • Marktplatz: Dekoration mit beleuchteten Tannengruppen rund um die Pauluskirche, große Tanne auf dem Platz vor dem Hauptportal, Aufbau der Krippenlandschaft, Illuminierung der Pauluskirche
  • City Ost: Verein hat beleuchtete Überspannung aufhängen lassen, beleuchtete und dekorierte Tannengruppen an den Leuchten in der Fußgängerzone Oststraße
  • Weststraße: beleuchtete und dekorierte Tannengruppen an den Leuchten in der Fußgängerzone, Lichterbögen an den Leuchten von Nordstraße bis Westentor, ergänzende Beleuchtungselemente an einigen Geschäftshäusern, außerdem neu: drei Lichterbäume als Investition der IG Weststraße mit Mitteln des Verfügungsfonds City
  • Bahnhofstraße: dekorierte Tannengruppen an den Leuchten in der Fußgängerzone, große dekorierte Tanne zur Ergänzung der Winterbeleuchtung am Platz der Deutschen Einheit / des Willy-Brandt-Platzes
  • Willy-Brandt-Platz: Verlängerung der Illuminierung des Bahnhofgebäudes in der Vorweihnachtszeit
  • Ostring: Illuminierung der Spalierbäume
Bereit fürs Jesu-Kind: An der Pauluskirche in Hamm wird die Krippe in Szene gesetzt.

In allen Bereichen wird die Beleuchtung erstmals am Montag, 23. November, eingeschaltet; das ist der Tag nach Totensonntag und entspricht der ursprünglich geplanten Eröffnung des Weihnachtsmarktes. Sie wird dann bis zum 6. Januar 2021 täglich von 15 bis 23 Uhr leuchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare