Traum vom Haus machbar: Darlehen für Familien günstig

+

Hamm - Auch Familien mit einem geringeren Einkommen können sich in Hamm den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen.

Darauf macht die LBS, die Bausparkasse der Sparkassen, mit Hinweis auf die Möglichkeiten einer Eigenheimförderung durch das Land NRW aufmerksam. Sowohl für einen Neubau als auch für den Erwerb einer gebrauchten Immobilie erhalte eine vierköpfige Familie in Hamm ein vergünstigtes Landes-Darlehen von maximal 120.000 Euro. Für einen Neubau seien das 7500 Euro mehr als 2017.

Das maximale Förderdarlehen bei Gebrauchtimmobilien habe sich um 28.000 Euro erhöht. Der Zinssatz liege bei 0,5 Prozent.

In Hamm belaufe sich die Grundförderung auf 90.000 Euro. Hinzu komme ein Familienbonus von 15.000 Euro pro Kind oder schwerbehinderter Person. Wer seinen Neubau barrierearm ausstattet, erhalte ein Zusatzdarlehen von 10.000 Euro.

Die Einkommensgrenze für die vierköpfige Familie liege brutto bei etwa 52.000 Euro. Als Eigenkapital müssten 15 Prozent der Gesamtkosten mitgebracht werden. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.