Ex-CDU-Mitglied aus Hamm landet mit Merkel-Kritik in Bestsellerliste

+
Thorsten Schulte zeigt sein Buch.

Hamm - 1994 war Thorsten Schulte noch Wahlkampfmanager von Laurenz Meyer, als dieser das Amt des Oberbürgermeisters in Hamm anstrebte.  Im Oktober 2015 ist der 44-jährige Hammer aus der CDU ausgetreten und sorgt jetzt mit einem Buch für Aufsehen. In der neuen Spiegel-Bestsellerliste steht "Kontrollverlust" auf Rang 10.

 „Die erste Auflage ist bereits vergriffen“, berichtet Schulte im Gespräch mit unserer Zeitung. Das sind 10 000 Exemplare. Die nächste Auflage umfasst 20 000 Bücher. Ein Kapitel lautet: „Migrationspolitik 2015: Merkels Versagen statt Staatsversagen“. Wegen „Merkels Rechtsbruch“ trat Schulte aus der Partei aus, ihre Politik macht ihn bis heute fassungslos. Über ein schlechtes Ergebnis für Merkel bei der Bundestagswahl am 24. September wäre er nicht traurig.

288 Seiten stark ist das Buch. Es handelt nicht nur von Merkel und „die andere Seite“ der Kanzlerin, sondern auch vom drohenden Aus des Bargelds, der Europäischen Zentralbank „als unkontrollierte Macht“ und Vermögensschutzstrategien. Schulte war von 1999 bis Mitte 2008 im Investmentbanking tätig. Als Silberjunge vermarktet er sich auf der gleichnamigen Internetseite als Kapitalmarkt- und Konjunkturexperte. Er hat sich selbstständig gemacht und ist beratend tätig für Unternehmen. Zudem bezeichnet er sich als Journalist. Sein Video „Merkels Rechtsbruch? Unglaubliches zur Grenzöffnung und zur Migrationswelle“ hat auf youtube mehr als 1,2 Millionen Aufrufe.

Die aus seiner Sicht zunehmende finanzielle Repression und die gefährdete Meinungsfreiheit treiben ihn an. Er wolle möglichst vielen Menschen die Augen öffnen. Im Juni 2016 wurde der Verein „Pro Bargeld – Pro Freiheit“ gegründet, Schulte ist Vorsitzender des Vereins mit Sitz in Bautzen. „Ein Vergewaltiger der Meinungsfreiheit“ „Ich bin ein hochpolitischer Mensch“, sagt Schulte und betont, überparteilich zu sein. Ja, er nimmt Einladungen der AfD zu Vorträgen und Podiumsdiskussionen an, er würde aber auch zu den Linken gehen. Wo er am 24. September sein Kreuz machen wird, habe er noch nicht entschieden. Nicht nur Merkel greift er an. SPD-Justizminister Heiko Maas bezeichnet er unter anderem wegen des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes als „Vergewaltiger der Meinungsfreiheit“.

Schultes Aufenthaltsort ist streng vertraulich Die klaren Worte bleiben für Schulte nicht ohne Folgen. Zumindest vermutet der Hammer einen Zusammenhang zwischen dem Erscheinen seines Buches und der Tatsache, dass er vor zwei Wochen erstmals eine Vorladung der Polizei als Beschuldigter erhalten habe. Es gehe um „üble Nachrede“. Zudem wundert sich Schulte nicht darüber, dass sein Buch bei Amazon eine längere Lieferzeit hat. Er stehe im Fadenkreuz von Polizei, Justiz und anderen. Schulte beauftragte deshalb die Sozietät Prof. Dr. Ralf Höcker mit der Wahrnehmung seiner Interessen, Höcker vertrat den ehemaligen Wetterexperten Jörg Kachelmann vor Gericht. Öffentliche Termine im September werde er, so Schulte auf seiner Facebook-Seite, mit Personenschutz vornehmen. Und: Er hat eine Meldesperre erwirkt, sein jeweiliger Aufenthaltsort sei streng vertraulich.

2014, also vor seinem Austritt, feierte Schulte, der für die CDU Ende der 1990er Jahre in der Bezirksvertretung Bockum-Hövel saß, noch zusammen mit Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann im Rathaus den Wahlsieg bei der Kommunalwahl. Hat er heute noch Kontakt zur CDU in Hamm? „Der Austritt aus einer Partei gleicht dem Austritt aus einer Sekte“, sagt Schulte dazu. Mit Hunsteger sei er aber noch freundschaftlich verbunden, auch wenn er dessen aktuelle Türkei-Reise wegen der Politik Erdogans für falsch hält. „Ich habe das Buch nicht geschrieben, um reich zu werden. Das wenigste bleibt beim Buchautor, mein Name ist nicht Sarrazin“, betont Schulte. Ihm gehe es darum, einen Beitrag zu leisten, damit die Gesellschaft die realen Gefahren für die Freiheit besser bewerten kann. Er habe sein Buch ohne Hasstiraden und ohne jede Form von Rassismus geschrieben.

Erschienen ist das Buch im Kopp-Verlag. Zu den Neuheiten im August dort zählen neben Schultes Buch unter anderem auch Titel wie „Beuteland – die systematische Plünderung Deutschlands seit 1945“, „Was in Syrien tatsächlich geschieht – Augenzeugen widersprechen den westlichen Medienlügen vom syrischen Bürgerkrieg“ bis hin zu „Die Wahrheit über Krebs“ und „Haarausfall ist heilbar“. Kritiker sehen im Kopp-Verlag ein Sammelbecken für Ufologen, Rechtsextreme und Verschwörungstheoretiker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare