Unterhaltung

Neustart für Helios-Theater: Vorstellungen für Kinder, Jugendliche, Schulklassen

„Vorhang auf!“: Der neue Spielplan des Helios-Theaters ist da.
+
„Vorhang auf!“: Der neue Spielplan des Helios-Theaters ist da.

Der neue Spielplan des Helios-Theaters ist da, er liegt in Geschäften und Institutionen der Hammer Innenstadt aus und kann auch direkt im Kulturbahnhof abgeholt werden. „Das Theater-Ensemble freut sich sehr darauf, wieder spielen zu können – lebt das Medium Theater doch gerade vom Zusammenkommen und dem gemeinsamen Erlebnis“, sagt Theatersprecherin Anna-Sophia Zimniak.

Eröffnet wird die Spielzeit am Sonntag, 6. September, um 16 Uhr mit dem Stück „Ha zwei Oohh“ für Zuschauer ab zwei Jahren. Die Vorstellung gehört zu den acht „Theatersonntagen“ dieses Halbjahres für Familien.

Premiere für die ganz kleinen Zuschauer

Auch eine Premiere gibt es in dem Rahmen am Sonntag, 4. Oktober, um 16 Uhr: „Vorhang auf!“ richtet sich an Zuschauer ab fünf Jahren. Die Liebe zum Theater, seinen Möglichkeiten und allem, was dazugehört, findet in diesem Stück ihren Ausdruck. Dazu Barbara Kölling, die das Stück inszeniert: „Vorhang auf, Vorhang zu. Kein Vorhang da. Endlich, da kommt der Vorhang hereingeflattert. Tadaa, es kann losgehen. Applaus, Applaus für die, die gekommen sind, um zuzuschauen, hinzuhören, den Anfang und das Ende der Geschichte zu bejubeln. Und was passiert in der Pause? Hinterm Vorhang?“

Auch Schulen und Kindergärten dürfen wieder Ausflüge ins Theater unternehmen. Damit sich der Alltag zunächst wieder einspielen kann, sind Vormittagstermine für Gruppen erst für November und Dezember angesetzt. Stücke für die Allerkleinsten sind dann ebenso zu sehen wie die poetische Schattentheater-Produktion „Der Elefant im dunklen Haus“ für Zuschauer ab sechs Jahren, die noch im März Premiere gefeiert hat.

„Zwischen den Stühlen“ für alle ab 13

Für Jugendliche ab 13 Jahren steht „Zwischen den Stühlen“ auf dem Programm: Das Stück über Aufenthaltstitel und Daseinsberechtigung lädt zum Hinterfragen eigener Vorurteile ein und ist auch als Abendvorstellung zu sehen.

Auch die die Kinder- und Jugendtheaterwerkstätten beginnen im September wieder – mit Projekten und Workshops für Theaterbegeisterte im Alter zwischen zehn und 23 Jahren. In allen Gruppen sind noch Plätze frei; Anmeldung ist ab sofort über das Theaterbüro möglich.

Stattfinden wird auch wieder die Nacht der Jugendkultur, die „nachtfrequenz“: Für Samstag, 26. September, lädt das Helios-Theater zur „open stage“ ein: Jugendliche, die Lust haben, etwas zu zeigen und sich auf der Bühne auszuprobieren, sind dazu eingeladen. In der offenen Werkstatt ab 18 Uhr können Interessierte proben und sich Tipps von den Theaterpädagogen holen. Um 20 Uhr werden alle Beiträge auf der offenen Bühne gezeigt. Der Eintritt ist frei. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bis zum 15. September im Theaterbüro an.

Deutsch-indisches Projekt

Die Inszenierung „Vorhang auf!“ entsteht in enger Zusammenarbeit mit dem Ensemble des Katkatha Puppet Arts Trust aus Delhi (Indien). Ursprünglich sollte eine gemeinsame Produktion entstehen. Stattdessen arbeiten das Helios-Theater und die Kollegen aus Indien nun an zwei Stücken für Kinder im engen Austausch miteinander: Der Katkatha Puppet Arts Trust erzählt das Märchen „Das Monster von Teelapur“ mit Miniaturen aus Papier und Live-Kameras. Die Online-Premiere findet am Samstag, 5. September statt, eine zweite Aufführung am Sonntag, 6. September (beide in Hindi). Die englischsprachige Premiere ist für Ende September geplant.

Für seine Aufführungen hat das Helios-Theater ein Hygienekonzept entwickelt, das den Vorstellungsbesuch für Familien und für Gruppen sicher und unkompliziert macht. „Besonders empfehlenswert sind in diesem Halbjahr Vorbestellungen, da in allen Aufführungen weniger Plätze als sonst zur Verfügung stehen“, sagt Theatersprecherin Zimniak. Näheres zum Ablauf des Theaterbesuchs ist auch auf der Website des Ensembles nachzulesen.

Zur Kartenvorbestellung und für weitere Informationen ist das Theaterbüro im Kulturbahnhof montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr erreichbar unter Telefon 926837 oder per E-Mail an post@helios-theater.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare