Gastro-Wandel in der Hammer Innenstadt

„The Kitchen“ statt „Bullhouse“: Neuer Italiener auf der Meile

Das „Bullhouse“ auf der Südstraße in Hamm wird zu „The Kitchen“.
+
Das „Bullhouse“ auf der Südstraße in Hamm (links im Bild) wird zu „The Kitchen“.

Auf der Meile gibt‘s bald einen Leerstand weniger und einen Italiener mehr. Das Gesicht hinter dem Projekt ist in Hamm kein unbekanntes.

Hamm - In den Räumen des geschlossenen Dönerladens „Bullhouse“ auf der Südstraße will Selda Güney ab März unter dem Namen „The Kitchen“ Pizza und Pasta anbieten lassen - sofern es die Corona-Lage dann zulässt. Güney ist die Geschäftsführerin der „Route-66“-Restaurants in Hamm, die auf Speisen amerikanischer Art (Burger, Hotdogs etc.) setzen. Für den Standort spreche die zentrale Lage schräg gegenüber der Sparkasse, wird Güney von der Lippewelle zitiert.

Auf der Facebookseite von „Route 66“ ist von einem „italienischen Konzept“ die Rede, inklusive Abhol- und Lieferservice. Der Fokus liege auf „echter neapolitanischer Pizza sowie Pasta“. Das nötige Personal wird bereits gesucht, unter anderem „eine Köchin bzw. Koch mit Leidenschaft für Pasta“. Innen und außen stehen vorher noch umfangreiche Erneuerungsarbeiten an.

Das „Bullhouse“ gehörte zu den Lokalen, die im Herbst 2019 im Zuge einer großen Razzia auf der Meile zwischenzeitlich geschlossen worden waren. „The Kitchen“ wäre ab Frühjahr 2021 der zweite Italiener auf der Meile: An deren anderen Ende gibt es seit vielen Jahren bereits die Pizzeria Pino.

Auf der anderen Seite des Marktplatzes werden nach dem Ende der Lockdown-Maßnahmen das Burger-Restaurant „Sissi + Franz“ und der Wurstbräter „Bärlin Curry“ öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare