„The Ink“ kommt wieder nach Hamm

Tattoos und Corona: Geht das gut? Messe-Macher sagen: Ja!

Der Corona-Lockdown hatte auch den Tattoo-Studios die Arbeit vernagelt.
+
Der Corona-Lockdown hatte auch den Tattoo-Studios die Arbeit vernagelt. Inzwischen dürfen sie wieder öffnen.

Dass sich Corona-Pandemie und Tattoo-Kunst nicht ausschließen müssen, will in Hamm in Kürze die Messe „The Ink“ beweisen. Es geht dort vor allem um Information, der praktische Teil gehört aber auch dazu.

Hamm - Tätowierkunst, einst das Zeichen von Subkulturen und Außenseitern, ist in den vergangenen Jahren stetig weiter in die Mitte der Gesellschaft vorgedrungen: Was früher Rockern, Punks oder unangepassten Künstlern vorbehalten war, ziert heute gleichermaßen Anwälte und Kassiererinnen im Supermarkt.

Bei der neuen Vielfalt an Stilen, Motiven und Genres fällt insbesondere Tattoo-Neulingen der Überblick schwer. Orientierungshilfe sollen Tattoo-Messen wie "The Ink Hamm" bieten. Diese findet am 17. und 18. Oktober in der Von-Thünen-Halle statt; hier sind einige Künstler der unterschiedlichsten Tattoo-Stilrichtungen vertreten.

Tattoo-Convention in der Von-Thünen-Halle Hamm 2019

Tattoo-Convention in der Von-Thünen-Halle Hamm 2019
Tattoo-Convention in der Von-Thünen-Halle Hamm 2019
Tattoo-Convention in der Von-Thünen-Halle Hamm 2019
Tattoo-Convention in der Von-Thünen-Halle Hamm 2019
Tattoo-Convention in der Von-Thünen-Halle Hamm 2019

Tattoo-Messe in Hamm unter Einhaltung der Corona-Regeln

Besucher können sich an dem Wochenende direkt vor Ort informieren und haben die Möglichkeit, verschiedenste Tattoo-Genres direkt zu vergleichen, um einen passenden Stil zu finden. Wer mag, kann sich auch direkt vor Ort tätowieren lassen; das gilt aber nur für Besucher über 18 Jahre. Darüber hinaus werden ein „informatives Bühnenprogramm, Tattoo-Wettbewerbe mit Prämierung der schönsten Tätowierungen, Schmuck- und Szenebekleidungshändler sowie ein Foodtruck“ angekündigt.

Der Veranstalter - Tattooeventbooking aus Münster - weist darauf hin, dass die Veranstaltung unter Berücksichtigung aller geltenden Corona-Hygieneregeln stattfindet, um sowohl Besuchern als auch Ausstellern eine sichere Teilnahme zu ermöglichen. Für Onlinetickets klicken Sie einfach auf diesen Link. - WA

Im Januar 2019 war „The Ink“ erstmals in Hamm zu Besuch. WA.de hat sich damals dort umgesehen:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare