10 Jahre ARD-Radio-Tatort: Hammer Jubiläumsfolge mit Ochsenknecht und Möhring

+
Uwe Ochsenknecht bei den Aufnahmen für den Hammer Radio-Tatort "Paradise City".

Hamm - Zum zehnjährigen Bestehen des ARD-„Radio-Tatorts“ strahlt der WDR-Hörfunk eine zweistündige Jubiläumsfolge mit der „Task Force Hamm“ aus, prominent besetzt mit Uwe Ochsenknecht und den Brüdern Sönke und Wotan Wilke Möhring.

„Paradise City“ läuft am 13. Januar ab 20.04 Uhr im WDR-Hörfunk. Im Januar 2008 begann die ARD mit dem Versuch, den erfolgreichen Fernseh-„Tatort“ aufs Hörfunkformat zu übertragen. Alle neuen ARD-Anstalten beteiligen sich, „Paradise City“ ist die mittlerweile 118. Folge der Reihe und der zwölfte Einsatz der „Task Force Hamm“.

Die Grundidee des Essener Hörspielautors Dirk Schmidt: Nach Hamm werden die Versager des nordrhein-westfälischen Polizeidienstes versetzt, alle, die sonst nur stören, in Hamm aber keinen Schaden anrichten können.

Scholz (Uwe Ochsenknecht) ist spielsüchtig, Felix Lenz (Matthias Leja) alkoholkrank, Abteilungsleiter Vorderbäumen (Hans Peter Hallwachs) hat die Pensionsgrenze eigentlich schon überschritten und der Original-Hammer Georg Latotzke (Sönke Möhring) ist mit PS-Liebe und Ortskenntnis gleichermaßen gesegnet.

In der Jubiläumsfolge haben sie gleich zwei Fälle zu lösen. Latotzke ist mit einem aus der Asservatenkammer „entliehenen“ BMW E34 auf dem Weg zu seinem Bruder Mike (Wotan Wilke Möhring). Der soll dem Wagen als begabter Schrauber neue Zylinder einbauen, sitzt aber, wie Scholz feststellen muss, in einem bayerischen Gefängnis.

Und dann hat Lenz da noch ein Problem: Er hatte im Fall „Malina“ (2014) zwei Kilogramm Heroin mitgehen lassen. Die sollen nun im Datteln-Hamm-Kanal verschwinden, landen beim Wurf von einer Brücke aber auf einem Binnenschiff.

Die „Task Force“ bittet sämtliche „Radio-Tatort“-Teams um Mithilfe. Mit begrenztem Erfolg: Hamm? „Das ist ein absoluter Chaos-Haufen da“, schwäbelt Kommissarin Nina Brändle (Karoline Eichhorn) aus Stuttgart. „Wenn die da was gesehen haben – Obacht“.

Sendetermine: Samstag, 13. Januar, 20.04 Uhr, WDR3 und WDR5; Freitag, 19. Januar, 19.04 Uhr, WDR3; Samstag, 20. Januar, 17.05 Uhr, WDR5; Download ab Mittwoch, 17. Januar, 21 Uhr, unter www.radiotatort.ard.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare