Windräder im Hammer Süden: Es geht kräftig in die Höhe

Von weitem schon zu sehen: In Freiske wird Super-Windrad aufgebaut.
+
Von weitem schon zu sehen: In Freiske wird Super-Windrad aufgebaut. Wenn Sie das komplette Motiv sehen möchten, klicken Sie einfach rechts oben in das Foto.

Die Arbeiten zum Aufbau des Turmes einer der beiden Windräder in Freiske sind in vollem Gange. Am Dienstag und Mittwoch wurden die Schwertransporte mit den Turm-Einzelteilen angeliefert.

Hamm - Die Lkw blockierten während der Anlieferung den kleinen Feldweg zwischen Hellweg und „In der Lengde“. Mithilfe eines Monsterkrans werden die Turmteile nun bis auf eine Höhe von rund 130 Metern zusammengesetzt. Der über hundert Meter hohe Kran zieht derzeit auch in weiterer Entfernung die Blicke auf sich.

Ende des Monats soll der Turm stehen, dann zieht der Raupenkran weiter zur zweiten Baustelle von SL Naturenergie, wenige hundert Meter weiter, südlich der Autobahn. Rund 200 Meter sollen die Räder am Ende hoch sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare