Südfrüchte wachsen in Süddinker - Bananenstaude blüht

Sie blüht und trägt Früchte: Einer Bananen-Pflanze bei Lisa Nowack in Süddinker hat das Wetter in 2021 wohl besonders gut gefallen.
+
Sie blüht und trägt Früchte: Einer Bananen-Pflanze bei Lisa Nowack in Süddinker hat das Wetter in 2021 wohl besonders gut gefallen.

Das kommt auch nicht alle Tage in Hamm vor: Eine Bananenstaude trägt Früchte, und das nach diesem verregneten Sommer.

Süddinker – Der geografische Zusatz im Ortsnamen von „Süd-Dinker“ kommt offenbar nicht von ungefähr. Jedenfalls lassen die dortigen klimatischen Bedingungen in diesem Jahr das Wachsen einer Südfrucht zu. Im Garten der Familie Nowack trägt eine Bananenpflanze in diesem Jahr Früchte. Bei einer zweiten Pflanze hat sich ebenfalls erstmals eine Blüte gebildet.

„Wir haben eigentlich gar nichts Besonderes gemacht“, wundert sich Lisa Nowack. Seit etwa acht, neun Jahren stehe die Pflanze in ihrem großen Garten. Allein über die großen Blätter habe sie sich schon immer gefreut, berichtet sie. Und in den Sommermonaten komme auf der Sonnenliege im Schatten des Bananenbaums neben dem großen Schwimmteich echtes Urlaubsfeeling auf. „Wir brauchen gar nicht groß wegfahren“, findet sie.

Noch klein und grün: Wenn das Wetter mitspielt, könnten die Nowacks schon bald gelbe Bananen ernten.

Und eines Tages in diesem Sommer, sie sitzt auf der Terrasse und schaut auf den kleinen Park hinter dem Haus. „Da habe ich zu meinem Mann gesagt: Guck mal, irgendwie sieht der Bananenbaum komisch aus“, erzählt die Sekretärin der Carl-Orff-Schule in Rhynern. Und beim näheren Hinsehen habe sie die großen Blüten bemerkt. Im Laufe der Wochen sei dann ein erster Büschel mit sogenannten „Händen“ entstanden. An den „Händen“ wachsen dann die „Finger“ , die Bananen. Noch sind sie lediglich ein paar Zentimeter groß.

Südfrüchte in Süddinker: blühende Pflanze gefällt nicht nur Menschen

Ob sie weiter wachsen, ist letztlich auch von der Witterung abhängig. Und das dürfte in unseren Breitengraden schwierig werden. „So 20 Grad sollte es tagsüber schon sein“, meint Manfred Nowack. Dabei lassen sich er und seine Frau allerdings auch überraschen. „Wir sind ja keine Experten, wir stöbern ein wenig Internet, mehr nicht“, ergänzt Lisa Nowack. Und die blühende Pflanze gefällt nicht nur den Menschen. Rund um die Banane summen und krabbeln etliche Insekten, offenbar angezogen vom Bananenduft, der deutlich zu vernehmen ist.

Den Setzling der Bananenpflanze hatte sie übrigens von einer Arbeitskollegin erhalten. „Da unser Garten groß ist, haben wir auf gut Glück eine Stelle ausgesucht und ihn eingepflanzt. „Der Ort ist nicht der Schlechteste. Hier ist immer Sonne und ein bisschen windgeschützt steht die Pflanze auch“, beschreibt Nowack den Standort. Im Laufe der Jahre haben sich immer wieder ein Trieb gebildet. Einige davon haben die Nowacks an anderer Stelle im Garten versetzt, ansonsten haben sie die Pflanze nicht mehr oder weniger gepflegt als die anderen auch. Und auch dort ist eine Blüte gewachsen. Ob es hier auch für Früchte reicht? Die Nowacks bleiben diesbezüglich gelassen und genießen vielmehr ihr südländisches Flair in Süddinker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare